Augenzeuge aus Kaldenkirchen berichtet RAF-Terroristen planten Flucht über Grenze

Nettetal · Im "Deutschen Herbst" wurden RAF-Terroristen auf die Grenzregion aufmerksam. Sie wollten vom Bahnhof Kaldenkirchen durch den Wald in die Niederlande entkommen. Ein Ortstermin mit Augenzeuge Manfred Wintzen.

 Treffen am möglichen Fluchtweg der RAF-Terroristen: Manfred damals leitender Zollbeamter, und Geschichtsstudentin Eva Burghardt im Kaldenkirchener Grenzwald. Foto: JoBU

Treffen am möglichen Fluchtweg der RAF-Terroristen: Manfred damals leitender Zollbeamter, und Geschichtsstudentin Eva Burghardt im Kaldenkirchener Grenzwald. Foto: JoBU

Foto: Jobu
(jobu)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort