1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Radfahren an Nette verbieten?

Nettetal : Radfahren an Nette verbieten?

Der Weg entlang der Nette, zwischen Leuther Mühle und Wittsee, ist vor mehr als 30 Jahren für Radfahrer geöffnet worden. Das hat immer wieder zu Konflikten mit Spaziergängern geführt.

Der Weg sei viel zu schmal. Jetzt mehren sich Stimmen, den Weg für Radfahrer zu sperren. So fuhr erst am vergangenen Sonntag ein Mountainbiker in Höhe des Rohrdommel-Projekts eine ältere Dame an. Die Frau stürzte. Der Radfahrer bemerkte nach Zeugenaussagen nur "Is ja nix passiert", und raste seiner Gruppe in Richtung Leuther Mühle nach.

"Das Fahrradfahren auf diesem schmalen Wanderweg muss verboten werden — und dieses Verbot muss überwacht werden", fordert Heinz Tüffers, Vorsitzender des Nabu-Ortsverbandes. Er hatte den Vorfall beobachtet. Auch Christian Stein, Vorsitzender des städtischen Ausschusses für öffentliche Sicherheit und Ordnung, beklagt das Verhalten von Radfahrern. Er joggt regelmäßig am Wittsee und ärgert sich über die Rücksichtslosigkeit nicht nur von Mountainbikern. "Die rufen ,Weg da' und rasen durch", klagt Stein.

Das Rohrdommel-Projekt lockt zusätzliche Besucher an, die Konflikte gerade dort häufen sich. Die neu geschaffene Wasserfläche ist für Fotografen aus ganz Deutschland ein Paradies, weil es ihnen viele Motive bietet. Sie konzentrieren sich auf die Wasservögel und nehmen Radfahrer erst wahr, wenn die schon fast vorbei sind.

  • Die Nette ohne Wasser — das
    Anhaltende Trockenheit : Dauerhitze trocknet Nette aus
  • Die Organisatoren (von links) freuen sich
    Genuss am See : Genüssliches Wochenende am Wittsee
  • Das kleinste aller 88 Sternbilder ist
    Ein Blick in die Sterne : Was 2022 am Himmel über Viersen passiert

Heinz Tüffers hat außerdem festgestellt, dass in dem Naturschutzgebiet immer mehr Hunde herumlaufen, die nicht angeleint sind. Am vergangenen Wochenende fand er mehrere von Hunden getötete Blessrallen und Enten. "Einer Ente hatte ein Hund den Kopf abgebissen. Spricht man Hundebesitzer an, heißt es stereotyp ,Mein Hund tut nichts '", sagt er.

Tüffers will mit der Biologischen Station Schilder beantragen, auf denen steht "Radfahren verboten — und Hunde anleinen". Ratsmitglied Christian Stein will das Thema direkt im Rat ansprechen. Bisher ist das Radfahren nur von der Leuther Mühle her nicht erlaubt.

(le-)