Nettetal: Polizei jagt flüchtendes Rind

Nettetal : Polizei jagt flüchtendes Rind

Eine ungewöhnliche Aufgabe für die Polizei. Sie musste am Samstagmorgen in Kaldenkirchen und Leuth mehr als eine Stunde lang ein entlaufenes Rind jagen.

Der Schlachthof Nettetal hat das entlaufende Tier um kurz nach 10 Uhr gemeldet, teilte die Polizei am Samstagmittag mit. Das Rind lief an der B221, der A61 und der Bahnstrecke Venlo - Mönchengladbach entlang. Die Bahnstrecke wurde aus Sicherheitsgründen für eine knappe Stunde kurzzeitig gesperrt.

Nach der Kollision mit einem auf der Kaldenkirchener Straße stehenden Auto lief das Rind auf eine angrenzende Weide. Dort wurde es letztendlich durch einen hinzu gerufenen Jäger erlegt. Der entstandene Schaden am Fahrzeug liegt im knapp vierstelligen Eurobereich, so die Polizei. Personen wurden während der Rinder-Jagd nicht verletzt.

(ots/jt)
Mehr von RP ONLINE