1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Pfarrorchester stößt an Grenzen

Nettetal : Pfarrorchester stößt an Grenzen

Nahezu 30 Kinder und Jugendliche werden in Leuth an Instrumenten ausgebildet. Damit sind die Kapazitäten der Musiker allerdings erschöpft.

2015 wird für die aktiven Mitglieder des Pfarrorchesters St. Lambertus nicht ganz so stressig wie 2014, denn in diesem Jahr stehen 27 statt 40 Termine auf dem Programm. Engagiert waren die Musiker im vergangenen Jahr zusätzlich beim Schützenfest ihres Orchesterleiters Peter Mahr, der in seinem Heimatort Rommerskirchen-Anstel (wieder mal) als Schützenkönig aufzog.

Gleichzeitig wurde eine Gruppe für das Schützenfest in Kaldenkirchen gestellt. Auch brachte das Pfarrorchester bei vier Goldhochzeiten in Leuth ein Ständchen. Das Ständchen für Gründungsmitglied Hans Nelihsen und seine Frau Rosemarie musste abgesagt werden, denn Hans Nehlihsen starb zwei Tage vor dem goldenen Ehejubiläum. Dafür erklang auf dem Friedhof "Ich hatt' einen Kameraden".

Das 1980 gegründete Pfarrorchester hat heute 220 Mitglieder, von denen 53 aktiv spielen und 28 in der Ausbildung sind. "Wir sind damit fast an Grenzen gestoßen", berichtete Geschäftsführer Sebastian Thelen. Der Bereich "Holz und Blech" unter der Leitung von Aurora Fichtner und Nick Sholl sei belegt, nach den Sommerferien frei werdende Plätze sind schon reserviert.

  • Auf dem Friedhof in Lobberich ereignete
    Kriminalität in Nettetal : Diebe bestehlen 81-jährige Frau auf dem Friedhof
  • Auf einer Lichtung am Ortsrand von
    Konzert am Ortsrand von Niederkrüchten-Elmpt : Sebastian Polmans stellt seine neue CD im Wald vor
  • Auch Navid Kermani wird in Nettetal
    Im Oktober in Nettetal : Literaturtage mit Annika Büsing und Navid Kermani — aber ohne Primadonnen

Neu ist die Ausbildung am Schlagzeug durch Peter Eisheuer für eine Dreier-Gruppe. Mit der Qualität der Ausbildung sei das Orchester sehr zufrieden, sagte Thelen, der darauf hinwies, dass nach wie vor monatlich gemeinsame Proben des Nachwuchses mit Steffi Bones stattfinden. "Hier haben wir schon ein kleines Orchester im Orchester", meinte er. Es freue sich bereits auf das Probenwochenende im Sommer freut. Die Ausbildung wird finanziell durch ein Förderprogramm des Bundes mit 8000 Euro unterstützt.

Die Kassenlage ist dank der vielen Auftritt "recht gut", wie Stefanie Minten mitteilte. Das Polster braucht das Orchester. In Kürze stehen Neuanschaffungen von Instrumenten an, verkündete Vorsitzender Jens Strommenger-Reich. Dann sind schnell einige Tausender wieder ausgegeben. Deshalb hatte das Orchester im vergangenen Jahr die Beiträge moderat erhöht. Im Vergleich zu anderen Orchestern sei man dennoch im unteren Bereich.

In diesem Jahr hat das Leuther Pfarrorchester erstmals beim großen Schützenfest in Krefeld-Traar gespielt. In nächster Zeit konzentriert es sich jetzt neben dem "Tagesgeschäft" (Schützenfeste, Patronatsfest, Martinszug) auf die eigenen Konzerte. Der Termin am Atelier van Eyk wurde vorverlegt auf Freitag, 28. August, weil der Naturpark Schwalm-Nette am Samstag, 29. August, sein 50-jähriges Bestehen am Wittsee feiert. In der Pfarrkirche spielt man am vierten Advent.

(mme)