1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Pandemie im Kreis Viersen: 77-Jähriger Patient aus Nettetal mit Coronavirus gestorben

Pandemie im Kreis Viersen : Corona: 77-Jähriger ist gestorben

Es ist der erste Corona-Todesfall seit dem Juni: Am Samstag starb ein 77-jähriger Patient aus Nettetal, der positiv getestet war, auf der Intensivstation eines auswärtigen Krankenhauses.

Im Zuge der Corona-Pandemie wurde dem Kreis Viersen am Sonntag ein weiterer Todesfall bekannt. Es handelt sich um einen 77-jährigen Patienten aus Nettetal, der positiv auf das Coronavirus getestet wurde und an multiplen Vorerkrankungen litt. Er ist am Samstag auf einer Intensivstation eines auswärtigen Krankenhauses verstorben.

Inwieweit Sars-CoV 2 die Ursache oder Mitursache war, kann aktuell nicht gesagt werden. Es handelt sich um den ersten Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus seit dem 19. Juni im Kreis Viersen.

Durch die Kontaktnachverfolgung lässt sich nachvollziehen, dass der Mann zu einem großen Cluster mit über 100 Infizierten und Kontaktpersonen im Kreisgebiet gehörte.

(hb)