Nicole Schröder alias Lilli Morgenstern eröffnet Kinderkochschule in Breyell

Breyell : Kinderkochschule startet am 1. Dezember

Nicole Schröder alias Lilli Morgenstern will Kindern gesunde Ernährung vermitteln. Zunächst geht es um Weihnachtsplätzchen.

Pommes frites und Fischstäbchen auf der Speisekarte? „Warum nicht? So was mag wohl jedes Kind, und wenn wir alles frisch und lecker zubereiten, hat es nichts mehr mit Fast Food zu tun“, meint Nicole Schröder (42). Was sonst noch so richtig lecker ist, das können Jungen und Mädchen ab sechs Jahren bei ihr bald selbst ausprobieren – in Nettetals erster Kinderkochschule mit dem Namen „Casa Lilli“ in Breyell.

„Ich biete Kochkurse an, in denen die jungen Teilnehmer unter meiner Anleitung Mahlzeiten zubereiten und dann natürlich auch essen“, erläutert Schröder. Genau wie in Kursen für Erwachse also – mit einem Unterschied: „Für die meisten Kinder ist Kochen Neuland.“ In ihren Ernährungskursen für Kinder habe Schröder festgestellt, dass „zum Beispiel manche Gemüsesorten den Kleinen gar nicht bekannt sind oder dass sie nicht wissen, wo was wächst und herkommt“, sagt die Fachberaterin für Kinderernährung.

Auch vom nordrhein-westfälischen Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz heißt es, dass Fertiggerichte und Fast Food im knappen Zeitbudget des Alltags viele Speisepläne erobert haben. Doch es gebe machbare Alternativen und gute Gründe, einer ausgewogenen Ernährung mit regionalen Produkten der jeweiligen Jahreszeit Vorrang einzuräumen. Zu beachten seien zunächst drei einfache „Faustregeln“: Bunt und abwechslungsreich sowie möglichst viel Obst und Gemüse essen und genügend trinken (kalorienarm, zum Beispiel Wasser, Tee).

Bislang setzt man dabei vor allem in Kindertagesstätten und Schulen an. Zentraler landesweiter Ansprechpartner ist die Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung NRW. Im Auftrag von drei NRW-Ministerien – dem Verbraucherschutzministerium, dem Schulministerium und dem Familienministerium – macht die Verbraucherzentrale NRW seit 2008 Schulleitungen und Schulträgern, Caterern und interessierten Eltern ein breit gefächertes Angebot: Sie bietet professionelle Unterstützung, Beratung und Weiterbildung rund um alle Fragen einer gesunden, nachhaltigen Kita- und Schulverpflegung an.

Bei Schröder reifte die Idee, der Theorie auch die Praxis folgen zu lassen, sprich Kochkurse anzubieten. Sie paarte ihr Fachwissen mit gastronomischer Erfahrung aus einer Gaststätte in Wachtendonk, mietete und renovierte ein leerstehendes Lokal am Lambertimarkt 9 an. Dort erinnert nun nichts mehr daran, dass sich früher darin eine Kneipe befand: Alles ist hell, freundlich bunt, es gibt lustiges Interieur wie eine Uhr aus Besteck, von oben baumeln hölzerne Löffel vorm Fenster. Draußen wirbt ein großes Plakat für die Kinderkochschule, drinnen braucht es noch den letzten Schliff: „Aber zur Eröffnung am 1. Dezember ist alles fertig“, verspricht Schröder.

Zunächst einmal dreht sich in der „Casa Lilli“ alles ums Backen: „Passend zum Christkindl-Markt und zum Advent werde ich mit Kindern Weihnachtsplätzchen backen“, berichtet Schröder. Ab Januar laufen dann die Koch- und Backkurse für Kinder ab sechs Jahre. Von Hausmannskost mit Gemüse bis zu Herstellen, Kochen und Genießen von Pasta reicht das Angebot, die Zutaten kauft sie frisch in der Region ein. Dazu hat sie Geburtstagspartys mit gemeinsamem Kochen oder Spezielles wie „Kochen und Singen“ im Programm.

Wer Schröder kennt, weiß, dass der Spaß-Faktor nicht zu kurz kommen wird. Denn unterm Künstlernamen Lilli Morgenstern, daher der Name „Casa Lilli“, schreibt sie Kinderlieder und veranstaltet das Nettetaler Kindermusikfestival. „Kreatives für die Kleinen liegt mir am Herzen“, sagt Schröder lachend und verrät, dass es in den Kochkursen tatsächlich auch Pommes und Fischstäbchen geben wird: „Aber natürlich selbstgemacht aus frischen Kartoffeln und Fisch.“

Mehr von RP ONLINE