1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Neues Casino in Venlo soll deutsche Touristen anlocken​

Wirtschaft in den Niederlanden : Neues Casino soll deutsche Touristen anlocken

So nah war Las Vegas noch nie: In Venlo steht jetzt die offizielle Eröffnung eines neuen Casinos im Gewerbegebiet Trade Port West bevor. Es ist das größte in den Niederlanden und eines der aufwendigsten in Europa.

In Venlo steht die offizielle Eröffnung des neuen Casinos im Gewerbegebiet Trade Port West bevor. Es ist das größte in den Niederlanden und eines der aufwändigsten in Europa, investiert wurden zwischen 50 und Millionen Euro. In Betrieb ist es bereits seit Juli 2021, doch wegen der Corona-Pandemie konnte eine Eröffnung im feierlichen Rahmen bisher nicht stattfinden. Das wird am Donnerstag, 7. Juli nachgeholt.

Der Standort nahe zu Deutschland, dem Niederrhein und dem Kreis Viersen, in Sichtweite der Autobahnen 67 und 73, ist bewusst gewählt. Denn Glücksspiel im Nachbarland ist bei den Deutschen beliebt: Mehr als zwei Millionen Deutsche haben das „Holland Casino Venlo“ bereits besucht, allerdings noch am alten Standort. Die Glücksspiel-Touristen kommen überwiegend aus NRW, aber auch aus Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Hessen.

Ein Besuchermagnet, der auf Las-Vegas-Luxus mit Öko-Touch setzt: Auf 10.000 Quadratmetern Fläche bietet das moderne Bauwerk, das die MVSA Architects, Arcadis und Gensler entworfen haben, mehr als 550 Automaten und 45 Spieltische. Das Innenraumkonzept für das Casino wurde mit dem Innenarchitekturbüro Gensler aus Las Vegas entwickelt. Der neue Standort in Venlo wurde ein Jahr nach der Eröffnung bei den Casino Awards 2022 mit dem zweiten Platz in der Kategorie „Best Overall Casino“ in Europa ausgezeichnet. Bei der Preisverleihung landete das „Holland Casino“ knapp hinter dem Casino in Monte Carlo.

  • Eine Person vorläufig festgenommen : Großeinsatz gegen illegales Casino in Paderborn
  • Tagesausflüge in die Niederlande : Besucheransturm in Venlo und Roermond auch am Wochenende
  • Roermond und Venlo sind an deutschen
    ADAC rechnet mit erhöhtem Staupotenzial : Roermond und Venlo erwarten viele Deutsche an Fronleichnam

Die Fassade aus Holz und Glas nimmt das für die Niederlande typische Blumenmotiv auf und interpretiert es neu. „Mit seiner geschwungenen Architektur, vielen floralen Elementen und der farbigen Fassade stellt der Spielcasino-Neubau den Bezug zum Blumenland Holland her“, erklärt die für den Holzbau zuständige Firma Blumer-Lehrmann aus der Schweiz. Von oben betrachtet bilden vier organisch geformte und versetzt übereinander liegende Geschosse eine Blütenkrone. Zentrales Element im Gebäudekonzept sei die Einheit von Architektur und Nachhaltigkeit: Diesen Anspruch sollen freigeformten Holzkonstruktionen erfüllen. Dadurch konnten die außergewöhnlichen Formen nach den Ideen der Architekten und mit Holz umgesetzt werden. Verwirklicht wurde das Prinzip der Kreislaufwirtschaft („Cradle to cradle“): Regenwasser wird gesammelt, um es etwa für die WC-Anlagen zu verwenden. Das Holz stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Die Außenwände sind hohle Holzwände, die mit Holzfasern gefüllt sind; sie sorgen für eine gute Isolierung. Beton wurde nur sparsam genutzt; 30 Prozent davon wurden aus Abbrucharbeiten wiederverwendet. Das hybride Lüftungs-, Heiz- und Kühlsystem und die Kühlung mit Regenwasser sorgen für maximale Energieeffizienz. Das Gebäude ist von einer interaktiven LED-Fassade umgeben. Sie besteht aus einem Gitter mit runden Glasscheiben, durchsetzt mit kleineren, ebenfalls runden Metallgittern. Diese sind zweifarbig beschichtet: Bewegt sich der Betrachter, changiert die Farbe.

Auf zwei Etagen gibt es in der Spielbank einen High-Limit-Bereich, einen Pokerraum, einen Private Room und zwei Restaurants: eine Sportsbar und eines für „Fine Dining“. Auf der oberen Etage gelangt man über sogenannte Sky Bridges, die eine spektakuläre Aussicht auf das Geschehen im Casino bieten, zu einem Eventbereich für Konzerte, Pokerturniere und private Veranstaltungen. Dort befindet sich auch die NXT-Zone, in der Spiele wie Roulette mit kleinen Einsätzen und besonderer Sicherheit ausprobiert werden können.

Das „Holland Casino Venlo“ gehört zur staatlichen Spielbank „Holland Casino“. Die Gesellschaft betreibt bisher 14 Filialen; in der niederländischen Provinz Limburg, in der auch die Stadt Venlo liegt, gibt es in Valkenburg bereits ein weiteres staatliches Casino. Jährlich besuchen rund sechs Millionen Gäste die Niederlassungen, die insgesamt einen Jahresumsatz von rund 656 Millionen Euro (Stand 2018) erzielten.

Für die Stadt in Grenznähe besitzt die neue Spielbank große wirtschaftliche Bedeutung: zum einen als Arbeitgeber, zum anderen als Anziehungspunkt für Touristen. Mit ihr sind neue Jobs entstanden - rund 320. Zudem ist sie ein Impulsgeber für die Tourismusbranche. Allein wegen des neuen Casinos werden pro Jahr bis zu 700.000 Besucher erwartet. Dabei wurden gezielt Reisende, etwa aus dem Kreis Viersen und vom Niederrhein, in den Blick genommen: Denn der Bau ist das erste Gebäude, das alle sehen, die über die A67 die Niederlande erreichen.