1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Neuer Vorstand beim Förderverein Krickenbecker Seen in Nettetal

Nettetal : Optendrenk folgt auf Weisbrich

Beim Förderverein Krickenbecker Seen stand ein Generationenwechsel an. Wer dem langjährigen Vorsitzenden Christian Weisbrich jetzt nachfolgt.

Volles Haus bei der Mitgliederversammlung des Fördervereins „Krickenbecker Seen“: Der bisherige Vorsitzende Christian Weisbrich, der dieses Amt seit der Vereinsgründung im Jahr 1996 inne hatte, stellte sich aus Altersgründen nicht mehr zur Wiederwahl. Zu seinem Nachfolger wurde Marcus Optendrenk MdL einstimmig gewählt.

 Christian Weisbrich, ein Urgestein einer naturschutzfreundlichen Politik am Niederrhein, war sichtlich gerührt, als er seine Abschiedsworte als Vorstand sprach. 24 Jahre hat er in seiner Position für „die nötigen Kröten und Mäuse“ gearbeitet, die die Biologische Station immer wieder in die Lage versetzten, Naturprojekte zur Erhaltung geschützter Lebensräume und bedrohter Arten in heimischer Landschaft umzusetzen.

Ebenfalls einstimmig waren die Wiederwahlen von Udo Schiefner MdB als stellvertretender Vorsitzender, Birgit Roos als Schatzmeisterin und Ansgar Reichmann, als Schriftführer. Neu als Beisitzer wurde Guido Gahlings aus Nettetal einstimmig in den Vorstand gewählt.

Nach Abschluss der Wahlen ergriff der neue Vorsitzende Marcus Optendrenk das Wort und verband seinen Dank an Weisbrich mit der Verleihung des Ehrenvorsitzes, was dieser gerne annahm. Ebenso gab es Dank vom Vorsitzenden des Trägervereins der Biologischen Station Armin Huber.

Für das kommende Jahr wurden Unterstützungen von Maßnahmen zur Landschaftspflege in den Naturschutzgebieten und zur Umweltbildungsarbeit sowie Anschaffungen von Pflegegeräten im Wert von 11.000 Euro beschlossen.

(hb)