1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Neue Zusatzschilder erläutern in Leuth viele Straßennamen

Mehr über Orts-Persönlichkeiten erfahren : Neue Zusatzschilder erläutern in Leuth viele Straßennamen

Wer mehr über historische Persönlichkeiten aus Leuth erfahren will, muss demnächst nur genauer hinschauen. An zwölf Straßen gibt es ergänzende Legendenschilder.

Wer Johann Finken war, können Leuther und auch die Besucher des Orts nun lesen, wenn sie in die Johann-Finken-Straße einbiegen. Denn der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) Leuth hat an den Straßennamenschildern neue Legendenschilder anbringen lassen. Darauf wird erklärt, dass Finken ein Ökonom und Ortshistoriker war, der von 1857 bis 1914 lebte.

Ein 2000-Euro-Heimatscheck des NRW-Heimatministeriums machte es möglich, dass nun 19 Namensschilder an zwölf Straßen in Leuth  mit erklärenden Hinweisen ausgestattet wurden. „Wir wollen damit Kenntnisse über prägende Personen des Ortes wachhalten und auch aus der Ortsgeschichte entstandene Namen erklären“, erläuterte VVV-Vorsitzender Manfred Meis.

Deshalb gibt es auch Legendenschildern zu den Pfarrern Johann Peter Knippen und Paul Schrievers, zum Historiker Leopold Henrichs sowie zu den Bürgermeistern Franz Nelihsen und Paul Breuer.

(hb)