1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Nettetaler treffen den Dalai Lama

Nettetal : Nettetaler treffen den Dalai Lama

Im Gespräch mit Stefan Voormans und Dr. Ramesh Modi vom Verein Somedi Nettetal hat sich der Dalai Lama für die Unterstützung tibetischer Flüchtlinge und die zahlreichen humanitären Projekte des Vereins vornehmlich in Indien bedankt. Er traf mit ihnen auf ihrer Reise durch das Land in diesen Tagen zusammen.

Somedi-Vorsitzender Dr. Ramesh Modi (Leuth) und Geschäftsführer Stefan Voormans (Lobberich) flogen auf eigene Kosten kurz vor Jahresende nach Indien, wo sie bis zum 19. Januar bleiben. Sie besuchten das Mobility Camp for the handicaped, ein Unterstützungsprojekt für mobilitätseingeschränkte Menschen. Somedi unterstützt es finanziell und mit Sachspenden.

Im Camp wurden vom 23. Dezember bis zum 9. Januar 28 200 körperlich behinderte Menschen kostenlos mit Hilfsmitteln wie Rollstühlen, Prothesen, Schienen für Polioverletzte und Hörgeräten versorgt.

Behandelt wurden Behinderte die nicht in der Lage sind, sich diese Hilfsmittel zu kaufen. Die Nettetaler hatten Seecontainer auf die Reise geschickt, deren Inhalt nach Palitana geschafft wurden Geholfen wurde auch mit Rollstühlen und Rollis aus Nettetal.

Die Nettetaler sorgten dafür, dass der Landtransport reibungslos vonstatten ging und sein Ziel erreichte. Nach dem Besuch des Camps sprachen Modi und Voormans noch Bischof Felix Topo im tausend Kilometer entfernten Jamshedpur und fuhren zum Somedi-Schulprojekt nach Dhanbad.

(RP)