1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Westdeutsche Meisterin im Hip-Hop kommt aus Lobberich

Jugendszene in Nettetal : Westdeutsche Meisterin im Hip-Hop kommt aus Lobberich

Die 24-jährige Tänzerin aus Lobberich lässt sich auch durch ihre Diabetes-Typ-1-Erkrankung nicht bremsen. Jetzt trainiert sie für die Deutsche Meisterschaft.

Die Erfolgsserie reißt bei Megan Walkowiak nicht ab. Die 24-jährige Hip-Hop Tänzerin wurde im vergangenen Monat zweifacher Westdeutscher Meister im Solo und Westdeutscher Vizemeister im Duo mit Victoria Klama. Austragungsort der Westdeutschen Meisterschaft war Mülheim an der Ruhr, wobei alles unter den entsprechenden Corona-Schutzmaßnahmen stattfand. Die Lobbericherin trat in der Master Class sowohl im Solo Slow als auch im Solo Fast an. Die beiden Kategorien unterscheiden sich durch die Beats pro Minute.

Aber nicht nur der eigene Erfolg gab Grund zur Freude. In der A-Klasse sicherte sich eine Schülerin von Walkowiak, die gerade mit dem Turniertanzen angefangen hat, einen fünften Platz. Der Nachwuchs liegt der erfolgreichen Tänzerin, die selber an Diabetes Typ 1 leidet, generell am Herzen. So gab sie im Oktober einen Workshop für Kinder und Jugendliche mit Diabetes. Das Ganze erfolgte auf Einladung der Elterninitiative diabetischer Kinder und Jugendlicher.

Ihre eigene Diabetes hindert sie nicht an der Ausübung ihres Tanzsports. Sie macht damit anderen Menschen Mut. So wurde sie unter anderem anlässlich des Welt-Diabetestages auf RTL West vorgestellt und im März  stellt das Magazin „Diabetes-Ratgeber“ sie als Sportlerin des Monats vor.

In Sachen weitere Turniere sieht es derzeit so aus, dass die eigentlich für November geplanten Deutschen Meisterschaften, für die sich Walkowiak qualifiziert hat, ausfallen. Trainiert wird aber nichtsdestotrotz in gewohnter Form. Zum einen hofft sie, dass im kommenden Jahr wieder Turniere an den Start gehen und zum anderen ist es einfach die Leidenschaft Tanz, die sie damit auslebt.