Nettetal: Verfolgungsjagd mit 100 km/h durch die Stadt

Verfolgungsjagd in Nettetal : Dieb flieht mit 100 km/h und hat eine Autopanne

Eine Polizistin aus Kaarst hat am Dienstag an einer Tankstelle in Nettetal zufällig einen mutmaßlichen Tankbetrüger beobachtet – und ihn danach durch den Ort verfolgt.

Wie die Polizei mitteilte, sah die Zeugin gegen 17.45 Uhr, wie der Mann an der Tankstelle an der Kölner Straße mehrere Kanister mit Benzin füllte. Er deponierte sie auf der Rücksitzbank seines Autos und fuhr weg, ohne zu bezahlen.

Zusammen mit weiteren Zeugen nahm die Beamtin die Verfolgung auf. Der Flüchtige fuhr nach Polizeiangaben rücksichtslos und verkehrswidrig mit teilweise mehr als 100 km/h und über Gehwege bis auf die A61 in Fahrtrichtung Venlo. Dann blieb sein Auto wegen eines technischen Defekts liegen.

Weil sich der Mann weigerte, auszusteigen, beförderte ihn die Polizistin mit körperlicher Gewalt auf den Randstreifen hinter die Leitplanke und hielt ihn fest, bis ihre Kollegen eintrafen.

Die Einsatzkräfte stellten fest, dass der 43-jährige Niederländer keine Fahrerlaubnis besitzt, ein Drogen-Vortest ergab Hinweise auf Amphetamine und Kokain. Er hatte Amphetamine und ein Klappmesser bei sich, die Auto-Kennzeichen waren gestohlen.

(naf)
Mehr von RP ONLINE