1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Unternehmen Wisachem verlegt Sitz nach Breyell

Wirtschaft in Nettetal : Unternehmen Wisachem verlegt Sitz nach Breyell

Von Aceton bis Zitronensäure liefert die Firma WiSaChem GmbH organische und anorganische Industriechemikalien aller Art an Industriekunden in ganz Europa.

Dazu kommen Farben- und Lackrohstoffe, pflanzliche Öle. „Unsere Rohstoffe werden zur Produktherstellung wie Farben und Lacke, Oberflächenbehandlung, Reinigung, Entfettung oder zum Bleichen von Papier eingesetzt“, erläutert Geschäftsführer Axel Salentin in der Dezember-Ausgabe der Wirtschaftsnachrichten Nettetal. So konnte zum Beispiel in der Anfangsphase der Corona-Pandemie kurzfristig ein Breyeller Apotheker beliefert werden, der eigene Mittel zur Flächendesinfektion und hygienischen Händedesinfektion hergestellt hat.

Der 2007 in Viersen gegründete Betrieb ist jetzt an den Lötscher Weg in das Gewerbegebiet in Breyell umgezogen. Im Holtstieger-Gewerbepark fühlt sich die Firma wohl. „Wir können hier je nach Entwicklung auf flexible Lagerflächen zugreifen“, sagt Salentin zufrieden. Entstanden ist der Firmenname aus den Namen der Gesellschaftsgründer Windheuser (Wi) und Salentin (Sa). Windheuser ist bereits 2013 als Gesellschafter ausgeschieden und Salentin nun alleiniger Gesellschafter und Geschäftsführer des Unternehmens. WiSaChem beliefert als Bindeglied zwischen Produzent und Endverbraucher sowohl kleine als auch mittelgroße Industriebetriebe mit insgesamt rund 9000 MT (metrische Tonnen) und einem Umsatz von zehn Millionen Euro pro Jahr.

Die Kunden wollen weg von Erdöl und suchen nachhaltige Lösungen. Mit hochwertigen, aus Pflanzen-Teilen gewonnenen Ölen wie Raps- und Rizinusöl wird Wisachem dieser Nachfrage gerecht.

(hb)