1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: TV Lobberich will sein Angebot asuweiten

Sportvereine in Nettetal : TV Lobberich will sein Angebot ausweiten

Die Sportvereine starten nach der Corona-Pause durch. Der TV Lobberich ist gut durch die Krise gekommen und hat sich vorgenommen, sich breiter aufzustellen.

(off) Markus Optendrenk, Vorsitzender des TV Lobberich, ist überaus froh, dass die Jahreshauptversammlung wieder als Präsenzveranstaltung möglich ist – im Freien in der vereinseigenen Tennisanlage: „In den letzten Wochen ist das sportliche Leben auch in unserem Turnverein wieder langsam angelaufen. Wir dürfen wieder gemeinsam Sport treiben, uns treffen, miteinander Turnverein sein. Das macht uns zuversichtlich. Die große Hilfsbereitschaft und Kreativität vieler, gerade auch in den Monaten der Einschränkung, haben gezeigt, wie viel Energie, Freude und Miteinander in unserem Verein auch nach 160 Jahren seines Bestehens da ist.“

Beim 1468 Mitglieder starken TV Lobberich meldeten sich während der Corona-Pandemie 60 Mitglieder ab. 51 Jugendliche nahm er in die Stammabteilung auf.  Geschäftsführerin Gaby Glatz berichtete, dass das brachliegende Gelände hinter den Tennisplätzen eins bis vier überplant werde. Dort sollten zwei Bouleplätze und ein Beachfeld für allerlei Ballsportarten entstehen. „Wir wollen ein breit gefächertes Angebot möglichst für alle Mitglieder.“ Der Verein hofft auf Förderungsmittel „Moderne Sportstätten 2022“ vom Land. Realisiert wird auch die automatische Beregnungsanlage. Aus den Rücklagen finanziert wurde die vergrößerte Terrasse.

  • Günter Prenzel (3. v. l) ist
    Neuerungen in Leichlinger Verein : TV Witzhelden verabschiedet Geschäftsführer
  • Die Band Spirit of Soul zelebrierte
    Kultur in Nettetal : Soul-Feeling im Hof von Burg Bocholt
  • Renate Schmitz führt nun die Senioren-Initiative.⇥Foto
    Mitgliederschwund und fehlende Veranstaltungen in Kempen : Wie Corona der Altenhilfe schadete

Die Vorstandswahlen ergaben: Der alte bleibt der neue Vorstand. Nach langer Pause konnten wieder zahlreiche langjährige Mitglieder geehrt werden. 50 Jahre: Elke Gotzen, Detlef Hintzen, Michael Liedtke, Manfred von Rauchhaupt, Klaus Wolters, Norbert Döbler, Ingo Greven sowie neun 60 Jahre: die engagierte Übungsleiterin und ehemalige Oberturnwartin Margret Tüffers, die einstige Speerwurf-Olympiateilnehmerin Anneliese Gerhards, der ehemalige TV-Vorsitzende Hubert Glock, Ursula Kremer, Peter Steinberg, Hans-Josef Caelers, Ursula Esch, Bernd Swyen, Wolfgang Tretbar. 70 Jahre ist Lambert Birker dem Verein treu geblieben. Den Vereinsbestenpokal bekam Familie Albersmann-Müllers (Christian, Yvonne, Amelie, Henry, Lenie).