1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Sophia Houben vollendet ihr 100. Lebensjahr

Ein besonderer Geburtstag in Nettetal : Sophia Houben vollendet ihr 100. Lebensjahr

Sophia Houben ist jetzt eine von drei Hundertjährigen in der Stadt Nettetal. Am Dienstag wurde sie 100, am Samstag wird im Haus ihres Sohnes am Ritzbruch mit der Familie und Freunden gefeiert.

Hellwach verfolgt Sophia Houben noch das Tagesgeschehen, nur wollen die Beine nicht mehr so mitmachen wie in früheren Jahren - am Dienstag feierte sie ihren 100. Geburtstag. Deshalb lebt sie seit zwei Jahren im Breyeller Korian-Haus „Am Lambertiturm“, weil es hier einen Aufzug gibt und sie nicht mehr Treppen steigen muss wie daheim im Hause ihres Sohnes Helmut im Ritzbruch gegenüber dem einstigen „Blauen Bock“. Es war ihr sechster Umzug.

Geboren ist sie am 15. September 1920 als Sophia Siemes in Breyell-Schmaxbruch, aufgewachsen mit drei Schwestern und einem Bruder in der Dohrstraße; sie lebte ab 1939 mit ihrem Mann Johannes und zwei Kindern zunächst bei den Eltern und fand 1946 eine eigene Wohnung in der Josefstraße, wo Sohn Helmut als „Nachzügler“ geboren wurde, zog dann 1948 nach Lobberich in die Kampstraße und 20 Jahre später in die Eichenstraße, ehe es 1972 zu Sohn Helmut wieder nach Breyell ging.

Während ihr Mann nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst bei der Düsseldorfer Straßenbahn und dann in der Weberei Niedieck (Lobberich) arbeitete, zog Sophia Houben Anfang der 1950er Jahre zunächst von Haus zu Haus, um Putz- und Spülmittel zu verkaufen, ehe sie 1954 eine Stelle in ihrem erlernten Beruf als Näherin bei dem Krawattenhersteller Birgelen (Lobberich) fand. Sie half einige Jahre abends in der Küche der Gaststätte „Den Tuddel“ aus, „um die Haushaltskasse aufzufüllen“, ging als Näherin 1971 zum Krawattenmacher Gebr. Müller (Lobberich) und 1980 in den Ruhestand, um ihren Mann zu pflegen, der aber nach langer Krankheit schon 1982 verstarb.

  • Lore Lorentz, deutsche Kabarettistin und damalige
    Kom(m)ödchen-Kabarettistin : NRW-Ministerpräsident würdigt Lore Lorentz zum 100. Geburtstag
  • Die Dreharbeiten zu dem vierteiligen Projekt
    Feuerwehr Neuss : Further Löschzug feiert 18. Geburtstag mit Videoserie
  • Von vorne v.l.: Metehan, Oskar und
    Vorlese-Wettbewerb : Lottenschule gewinnt Lesung im Ulla-Hahn-Haus

Sophia Houben ist ein geselliges Wesen. Mit neun Kolleginnen bei Birgelen gründete sie einen Kegelclub (von ihnen lebt noch eine), auch in der Nachbarschaft Ritzbruch entstand der Kegelclub „Spätlese“: Da lebt nur noch sie. Sie hat sich in der Nachbarschaft aktiv engagiert (2. Kassiererin), hat im Generationentreff und beim Heimatverein Henese Fleck mitgemacht und war fünf Jahre lang auch 2. Vorsitzenden des Vereins „Die Mutigen“, der behinderte Menschen unterstützt.

Sie feiert ihren Hundertsten am Samstag, 19. September, ab 14 Uhr in Haus und Garten des Sohnes Helmut (Ritzbruch 3); die Verwandtschaft ist groß: drei Kinder, acht Enkelkinder, 13 Urenkel und vier Ururenkel. Sie ist nun die dritte Hundertjährige derzeit in Nettetal.