1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Schiefner übernimmt Patenschaft für Katze Mia

Tierheim in Lobberich : Patenonkel für Kätzchen Mia

Udo Schiefner hat sein Herz an eine Katze verloren. Beim Besuch des Tierheims in Lobberich übernahm der SPD-Bundestagsabgeordnete für sie die Patenschaft. Eigentlich war er nur vorbei gekommen, um eine Futtermittelspende abzugeben.

Mit einer Futtermittelspende im Gepäck besuchte der heimische Bundestagsabgeordnete Udo Schiefner (SPD) das Tierheim in Lobberich. Vor Ort konnte er sich ein Bild von der aktuellen Situation machen. Rund 100 Tiere sind aktuell im Tierheim untergebracht. Sein Besuch blieb nicht folgenlos: Schiefner übernahm die Patenschaft für das Kätzchen Mia.

Im Gegensatz zu vielen Tierheimen hat das Matthias-Neelen-Tierheim die Corona-Situation gut gemeistert. Momentan sind die tierischen Schützlinge eher überschaubar, so Norbert Jansen, Geschäftsführer des Tierheims. Er hofft, dass sich dies nicht durch die Urlaubszeit und normalisierte Arbeitsbedingungen wieder ändern wird.

Die Unterstützung durch Städte und Gemeinden sorgt auch dafür, dass das Tierheim in Nettetal modern aufgestellt ist. Seit 2020 wird der Strombedarf überwiegend mit selber erzeugtem Solarstrom abgedeckt. Mit einem Elektro-Nutzfahrzeug verfolgt man den eingeschlagenen Weg der Klimaneutralität konsequent.

Auf seinem Rundgang durch die moderne Anlage wurde Schiefner über die gewissenhafte Vermittlung der Schützlinge und das Angebot von Tierpatenschaften informiert. „Man merkt den Mitarbeitern an, wie viel Herzblut sie in diese Arbeit stecken“, so Schiefner. Der Abgeordnete sicherte dem Tierheim auch weiterhin seine Unterstützung zu – auch nach der Corona-Pandemie.

(rp)