1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Regenbogenfahne am Jugendheim

Katholische Kirche in Nettetal : Regenbogenfahne am Jugendheim

Im Bistum Aachen hat der Bund der Deutschen Katholischen Jugend die Aktion „Flagge zeigen“ gestartet. Mit Regenbogenfahnen will man auch für gleichgeschlechtliche Liebe eintreten, gerade weil Glaubenskongregation im Vatikan die Segnung gleichgeschlechtlicher Paare abgelehnt hat.

(hb) Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Aachen hat zur Aktion „Flagge zeigen“ aufgerufen. Die Pfarrjugend Hinsbeck hat sich dieser Aktion angeschlossen. „Die Pfarrjugend Hinsbeck war schon immer bunt. Wir schließen niemanden aus. Bei uns sind alle willkommen. Deswegen zeigen auch wir am Jugendsonntag Flagge“, so Ralf Schröder und Erich von Rauchhaupt für den Sachausschuss Jugend
St. Peter Nettetal-Hinsbeck.

Die Jugendlichen laden ein, am Samstag, 29. Mai, um 10.30 Uhr, die bunte Segensflagge am Jugendheim aufzuhängen. Die Initiatoren hoffen auf zahlreiche  Aktive. Natürlich müsse dabei auf die Hygiene- und Schutzmaßnahmen aufgrund der Coronapandemie geachtet werden.

Hintergrund ist die am 15. März veröffentlichte Nachricht der Glaubenskongregation in Rom, dass Segnungen für gleichgeschlechtliche Paare verboten bleiben. „Der Vatikan bestätigte damit seinen diskriminierenden und verletzenden Umgang mit gleichgeschlechtlichen Paaren. Das stößt bei uns vor Ort auf Empörung, Unverständnis und Enttäuschung. Wir können und wollen nicht mehr tolerieren, dass die katholische Kirche Menschen herabsetzt und verletzt“, heißt es im Aufruf des BDKJ. Es sei wichtig, Flagge zu zeigen. Das möchte man am Jugendsonntag, 30. Mai, tun. Mit der Aktion „Flagge zeigen“ sind alle im Bistum eingeladen, Pfarrkirchen mit Regenbogen zu schmücken.

(hb)