1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Neue Premium-Spazierwanderwege eröffnet

Naturpark Schwalm-Nette : Neue Premium-Spazierwanderwege eröffnet

Premium-Wanderwege gibt es im Naturpark Schwalm-Nette schon lange. Jetzt sind Spazierwanderwege dazugekommen, die kürzere und barrierefreie Rundkurse durch die Natur anbieten.

Landrat Andreas Coenen (CDU) hat in Breyell die neuen Premium-Spazierwanderwege des Naturparks Schwalm-Nette eröffnet. Vier  neue Premium-Spazierwanderwege waren in diesem Jahr fertiggestellt worden. Die mit dem Qualitätssiegel des Deutschen Wanderinstituts zertifizierten Wege gehören zu den insgesamt sechs Premium-Spazierwanderwegen, die im Rahmen der Zertifizierung der Premiumwanderregion „Wasser.Wander.Welt“ seit dem Jahr 2019 entstanden sind.

Premium-Spazierwege bieten die Qualitätsstandards der beliebten Premium-Wanderwege, von denen der Naturpark bereits neun hat. Sie sind jedoch kürzer als diese und somit auch für Ungeübte gut zu erwandern. Premium-Spazierwege führen auf einer Länge von drei bis 6,6 Kilometern durch die abwechslungsreiche Natur des Niederrheins. Sie werden als „Runden“ bezeichnet.

Landrat Andreas Coenen, Verbandsvorsteher des Naturparks Schwalm-Nette, erklärte zur Eröffnung am Freitag in Nettetal: „Die neuen Premium-Spazierwege bereichern unseren Naturpark Schwalm-Nette. Sie sind das ideale Angebot für Menschen, die sich in der Natur ertüchtigen möchten, ohne gleich einen der langen Premium-Wanderwege in Angriff zu nehmen.“

  • Der Schotter wurde mit Lkw angeliefert
    Stadt Grevenbroich investiert 25.000 Euro : 300 Tonnen Schotter für die Wege im Bend
  • Der Tagebau in Grevenbroich.
    Das Schwalm-Maas-Nette-Naturschutzgebiet : Resolution zum Kohleausstieg erhält noch mehr Unterstützung
  • Förderung von E-Lastenfahrräder in Nettetal: Markus
    Kempen und Grefrath wollen Förderung : Bürger gestalten die „Leader“-Region mit

An der Eröffnung nahm auch Jochen Becker teil, der Vorsitzende des Deutschen Wanderinstituts, der die Zertifizierung vornimmt.

Die vier neuen Wege sind: Die Breyeller-Seerunde 3,9 Kilometer, die Süchtelner-Höhenrunde 5,2 Kilometer, die Dalheimer-Runde 5,3 Kilometer und die Tackenbendener-Runde 6,6 Kilometer. Die Gesamtkosten für die vier neuen Wege betragen 40.000 Euro. Davon stammen 30.000 Euro von der Stiftung der Sparkasse Krefeld zur Förderung der Natur und Kultur im Kreis Viersen. 10.000 Euro spendete die Kreissparkasse Heinsberg. Die Wege wurden mit Unterstützung der kommunalen Baubetriebshöfe und Ehrenamtler fertiggestellt.

(hb)