1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Neu bepflanzte Blumenkübel schließen Sanierungsmaßnahme ab

Stadterneuerung in Nettetal : Fußgängerzone in Breyell - Blumenkübel neu bepflanzt

In der Breyeller Fußgängerzone bilden die frisch bepflanzten Blumenkübel das i-Tüpfelchen der fertiggestellten Pflasterfugensanierung.

Anfang Juli war die Neuverfugung der Pflastersteine in der Fußgängerzone abgeschlossen. Mit der Neubepflanzung der Kübel ist die Sanierung der Josefstraße eine runde Sache geworden, die sich sehen lassen kann. In Breyell hat man viel Geduld aufgebracht, es dauerte, bis das richtige Unternehmen gefunden war. Seit der Bürgerversammlung im Februar 2018 ist überhaupt viel Zeit verstrichen, bis Bewegung in die angekündigten Erneuerungspläne kam. Die Beleuchtung Lambertiturm war Thema, für das Lehrschwimmbecken konnte inzwischen ein Planer gefunden werden, die Ertüchtigung der Stadtbücherei ist erfolgt. Jetzt fehlte nur noch die Ausgestaltung der Fußgängerzone. In der Breyeller Fußgängerzone bilden die frisch bepflanzten Blumenkübel das i-Tüpfelchen der fertiggestellten Pflasterfugensanierung.

Die vorhandenen sieben Pflanzkübel wurden vom Blumenhaus Alfons Reimann in Absprache mit dem Betriebsbereich Tiefbau des Nette-Betriebes neu bepflanzt.

Bei der Bepflanzung entschied man sich für eine Kombination aus dauerhafter Bepflanzung mit Kleingehölzen und Stauden und einer Wechselflorbepflanzung aus ein- und zweijährigen Arten. Die zahlreichen Blühaspekte der Pflanzen sind ein wahrer Hingucker und steigern die Aufenthaltsqualität an der Josefstraße deutlich.