1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Lothar Kronauer im Alter von 74 Jahren verstorben

Ratsmitglied in Nettetal : Lothar Kronauer im Alter von 74 Jahren verstorben

Der Fraktionsvorsitzende der AfD im Nettetaler Stadtrat, Lothar Kronauer, ist tot. Der ehemalige Schulhausmeister ist im Alter von 74 Jahren verstorben. Er war mehr als zwanzig Jahre für die Stadt tätig.

Lothar Kronauer ist tot. Am 10. April starb das Ratsglied im Alter von 74 Jahren. Kronauer gehörte seit 2014 dem Rat der Stadt Nettetal an und wurde 2014 als Fraktionsvorsitzender der damals neu gegründeten AfD-Fraktion gewählt. Nach Auflösung der AfD-Ratsfraktion gehörte Kronauer dem Stadtrat von 2014 bis 2020 als fraktionsloses Mitglied an. Seit Beginn der neuen Wahlperiode ab dem 1. November 2020 war er Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion. Darüberhinaus war er hinter AfD-Kreissprecher Kay Gottschalk einer der drei stellvertretenden Sprecher der AfD im Kreis Viersen.

Neben seiner Ratsarbeit in Nettetal war Kronauer auch in Gremien vertreten, unter anderem im Aufsichtsrat der Stadtwerke Nettetal. Lothar Kronauer war vor seiner Rente Mitarbeiter der Stadt. 1986 wurde Lothar Kronauer als Sportplatzwart für die Städtische Stadionanlage in Lobberich eingestellt. Seit 1989 war er bis zu seinem Renteneintritt 2011 als Schulhausmeister an der Gemeinschaftsgrundschule Lobberich tätig. „In mehr als 24 Jahren Tätigkeit für die Stadt Nettetal hat er sich als zuverlässiger und pflichtbewusster Mitarbeiter erwiesen. In Dankbarkeit für die Jahre der guten Zusammenarbeit werden wir ihm ein ehrendes Andenken bewahren“, schreibt Bürgermeister Christian Küsters. hb