1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Harald Post und Claudia Jacobi als Vize-Bürgermeister vorgeschlagen

Nominierung für die erste Sitzung des neuen Rates : Harald Post und Claudia Jacobi als Vize-Bürgermeister

Bei den Bürgermeister-Vertretern in Nettetal ist ein Wechsel geplant: Für die FDP soll Claudia Jacobi auf Arno Melchert (SPD) folgen.

Wer werden die Vertreter von Nettetals künftigem Bürgermeister Christian Küsters? Diese Frage wird am Dienstag, 3. November, bei der ersten Sitzung des neuen Nettetaler Stadtrats beantwortet. Leiten wird die Sitzung als ältestes Ratsmitglied der 82-jährige CDU-Ratsherr Harald Post aus Lobberich. Aufgeregt ist er deswegen nicht. „Ich habe schon mehrfach Bürgermeister verabschiedet und wieder begrüßt – allerdings war es bisher immer Christian Wagner.“ sagt Post mit einem Schmunzeln.

„Die Fraktionen CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP und WiN haben sich einvernehmlich auf die Bürgermeister-Stellvertreter und die Vorsitzenden der Fachausschüsse geeignet“, sagt CDU-Fraktionsvorsitzender Jürgen Boyxen. Nicht beteiligt an den Gesprächen sei die AfD gewesen. Die einvernehmliche Einigung wertet Boyxen als „wichtiges politisches Signal“.

Als neue zweite Bürgermeister-Stellvertreterin wird die FDP-Politikerin Claudia Jacobi, Rentnerin aus Lobberich, vorgeschlagen. „Der Vorstand hat mich gefragt und ich hätte Spaß daran, diese Aufgabe zu übernehmen“, sagt die 62- Jährige. Ihr sei es wichtig, mit den Menschen in Kontakt zu treten und mehr über ihre Anliegen zu erfahren. Jacobi würde auf Arno Melchert (SPD) folgen. Erster stellvertretender Bürgermeister soll Harald Post aus Lobberich bleiben. „Ich habe Lust, Zeit und Spaß an dieser Aufgabe“, sagte der 82-jährige CDU-Ratsherr. Wegen der Krankheit seiner Frau hatte er geplant, das Amt aufzugeben, um mehr Zeit für sie zu haben. Nach ihrem Tod vor zwei Jahren wolle er nun aber weitermachen.