Verein in Nettetal Neuer Vorsitzender beim Kulturkreis, neuer Spielort fürs Konzert

Nettetal · Der im vorigen Jahr kurzfristig abgesagte Auftritt des Folkwang Kammerorchesters wird in wenigen Tagen nachgeholt. Im Vorstand des Kulturkreises der Wirtschaft gibt es Veränderungen.

 Das Folkwang Kammerorchester soll am 7. Juli auf Burg Bocholt einen neuen Anlauf wagen.

Das Folkwang Kammerorchester soll am 7. Juli auf Burg Bocholt einen neuen Anlauf wagen.

Foto: Folkwang Orchester

er Kulturkreis der Wirtschaft in Nettetal im vorigen Jahr das geplante Konzert des Orchesters im Innenhof von Schloss Krickenbeck kurzfristig abgesagt. Nun wird ein neuer Versuch gewagt. Am Sonntag, 7. Juli, soll das Kammerorchester aus Essen erneut zum Konzert antreten – allerdings nicht auf Schloss Krickenbeck. „Terminbedingt“, so teilte der Kulturkreis mit, müsse der Auftritt in den Hof von Burg Bocholt verlegt werden. Auch die Uhrzeit habe sich geändert. Das Konzert startet diesmal erstmals schon um 11 Uhr als Sommer-Matinée.

Der Einlass am Haupttor der Burg Bocholt beginnt bereits um 10 Uhr, sodass sich die Gäste im Burghof mit einem Getränk einstimmen können. Auch für die Bewirtung in der Pause wird vom Team der Burg Bocholt gesorgt, wo kürzlich Oliver Mangelmann als neuer Eventmanager die Regie übernommen hat. Ausreichende kostenlose Parkgelegenheiten stehen laut Kulturkreis in der Nähe zur Verfügung.

Alle Eintrittskarten vom vergangenen Jahr, die nicht zurückgegeben wurden, behalten ihre Gültigkeit. Restkarten sind noch erhältlich. Der Eintritt kostet 30 Euro. Eintrittskarten sind über die Website www.kdw-nettetal.de oder per E-Mail an mb@kdw-nettetal.de oder unter Telefon 0157 37867363 erhältlich.

Nicht nur der Spielort fürs Open-Air-Konzert ist neu in diesem Jahr. Es steht auch ein Generationswechsel in der Führungsmannschaft des Kulturkreises an. Bei der nächsten Jahreshauptversammlung im November wird der langjährige Vorstand nicht mehr für eine weitere Amtszeit zur Verfügung stehen. Nachfolger stehen allerdings bereit, es werden aber weitere Mitstreiter für den Vorstand gesucht.

Damit der Übergang der einzelnen Vorstandsposten auch möglichst harmonisch verlaufe, so der Kulturkreis, habe der langjährige Vorsitzende Reinhard Klumpen den Weg für seinen designierten Nachfolger Sven Hegger frei gemacht. Satzungsgemäß wurde Hegger bei der jüngsten Vorstandssitzung vom Vorstand zum neuen Vorsitzenden gewählt. Hegger ist 31 Jahre alt und Marketing-/Vertriebsleiter der Firma Achim Hegger Lichtwerbung GmbH. „Insbesondere freue ich mich auf die Erweiterung des Repertoires durch die Einführung neuer Musikgenres und Künstler, um das Interesse eines breiteren jungen Publikums zu wecken und die Vielfalt der Konzerte und Veranstaltungen zu erhöhen“, sagt Hegger.

Bei der Jahreshauptversammlung im November will sich Hegger von allen Mitgliedern des Kulturkreises im Amt des Vorsitzenden bestätigen lassen. Dann wird auch das komplette Vorstandsteam neu gewählt. Als Stellvertreterin von Hegger ist die Hinsbecker Immobilienmaklerin Katharina Mertens vorgesehen.

(hh)