1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal feiert 2020 das Jubiläum 50 Jahre Stadt Nettetal

Nettetal : Ein Festjahr von Nettetalern für Nettetaler

Das Jubiläumsjahr 2020 bietet einen Reigen von über 50 Veranstaltungen in allen Stadtteilen.

Das Jubiläumsjahr hat bereits begonnen. Am Freitag wurde die Internet-Seite www.nettetal50.de freigeschaltet, der eigens entwickelte Jubiläumskalender ist ausgeliefert. Bürgermeister Christian Wagner (CDU), Wirtschaftsförderer Hans-Willi Pergens und seine „kleine Spin-Fabrik“ mit Sabine Monz und Ulrike Cronen (Stadtmarketing und Tourismus) stellten im Rathaus Web-Präsenz und Programm vor. 50 Jahre Nettetal bedeutet mehr als 50 Veranstaltungen im kommenden Jahr, von Nettetalern für Nettetaler. Bürgermeister Wagner betonte die Eigeninitiative von vielen Beteiligten. Bewusst habe man keine Event-Agentur beauftragt, sondern auf die eigenen Vereine und Initiativen vor Ort gesetzt.

Auch wenn Nettetal als Stadtgebilde bereits 50 Jahre alt wird, ist nicht alles so zusammengewachsen, wie die Planer es sich gedacht haben. Wagner glaubt auch nicht, dass eine solche Gebietsreform heute noch in dieser Form möglich wäre. Trotzdem, so Wagner, sei mit Nettetal etwas entstanden, was mehr als die Summe der einzelnen Stadtteile sei. Wenigstens symbolisch wird Nettetal im Jubiläumsjahr fest verbunden sein – in Form von Laserstrahlen von Kirchturm zu Kirchturm.

Die großen Höhepunkte im Jahresreigen sind das Seefest in Leuth, das Open Air Kino der Stadtwerke, die Nettespiele des Stadtsportbundes mit einem Triathlon-Wettkampf und vieles mehr. Jeder kann sich das heraussuchen, was ihn anspricht.

Den Neujahrsempfang gibt es zwar auch sonst, aber im Jubiläumsjahr fällt er am 18. Januar in der Aula der Realschule größer als üblich aus.  Im ersten Quartal wird ein Festbuch erscheinen, das die Stadtgeschichte über 50 Jahre zurückverfolgt. Anfang des Jahres werden auch 300 Bretter auf die sechs Stadtteile verteilt. Kinder der Grundschulen sollen sie bemalen und so für bunte Akzente im Stadtbild sorgen. Auch 50 Stromkästen der Stadtwerke werden von Graffiti-Künstlern gestaltet.

In der Gaststätte Burg Ingenhoven kann man essen wie vor 50 Jahren. Eine sehr schöne Idee ist auch der Aufruf an die Bürger, ihre schönsten Orte zu fotografieren und zu posten. So entsteht peu à peu ein digitaler Spaziergang durch ganz Nettetal.

Am 16. Mai öffnet das Rathaus zum Tag der Offenen Tür. Die Besucher können dann einen Blick ins Trauzimmer oder ins Bürgermeisterbüro werfen. Auf einer Blaulichtmeile präsentieren sich die Hilfsdienste. Die Bauernschaft beteiligt sich am 24. Mai mit einer Höfe-Tour. Ende Juni feiert Kaldenkirchen mit einem Street Food Festival. Der Bürgerverein lädt zu einer Ausstellung mit Ansichten von Kaldenkirchen seit 1970. Und am 14. August wird in Kaldenkirchen eine Karibische Nacht gefeiert.

In der Arche Lobberich richtet die Volksbank Krefeld ein Newcomer-Festival für junge Musiktalente aus. Für die Literaturtage vom 11. bis 22. September wird auf dem Lambertimarkt wieder das wunderbare Spiegelzelt aufgebaut. Am 5. Dezember werden zum Tag des Ehrenamtes 50 Ehrenamtliche vorgestellt. Und damit auch die Menschen außerhalb von Nettetal vom Stadtjubiläum erfahren, erhält alle Ausgangspost der Stadt einen Freistempler mit Jubiläums-Aufdruck.

(hb)