1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Fahnenschmuck in Breyell am Wochenende

Brauchtum in Nettetal : Fahnenschmuck in Breyell

In diesem Jahr fällt coronabedingt das Schützenfest in Breyell erneut aus. Für das Wochenende 29./30. Mai fordert die St. Lambertus-Bruderschaft Breyell-Dorf/-Metgesheide alle Breyeller auf, ihre Häuser und Balkone mit Fahnen zu schmücken.

(hb) Eigentlich wäre Ende Mai traditionell Schützenfestwochenende in Nettetal-Breyell, dann würden Breyeller Frühkirmes und das Hochfest der Heiligsten Dreifaltigkeit gefeiert. Die St.-Lambertus-Bruderschaft Breyell Dorf/-Metgesheide würde dann turnusgemäß das  Schützenfest feiern.

Aufgrund der Corona-Pandemie muss nun auch in diesem Jahr das Schützenfest in Breyell wieder ausfallen. Im Hinblick auf das Schützenfestwochenende ruft die Bruderschaft  jetzt dazu auf, die Häuser und Grundstücke in Breyell mit Fahnen zu schmücken, wie es zum Schützenfest eigentlich üblich ist. „Wir möchten damit symbolisch Flagge zeigen – als Zeichen der Solidarität unter dem Motto Hoffnung und Zuversicht“, so Wilfried Schmitz, Erster Brudermeister.

Und ein wenig Begegnung wird auch sein: Kleine Abordnungen der der St. Maria-Himmelfahrt Bruderschaft Breyell-Natt 1626 und der St. Lambertus-Bruderschaft besuchen das Festhochamt am nächsten Sonntag, 30. Mai, um 11 Uhr in der Breyeller Pfarrkirche St. Lambertus.

  • Die katholische Lambertus-Grundschule in Breyell soll
    Kommunalpolitik in Nettetal : Mehrheit stimmt für das Aus der Lambertus-Schule
  • Viele Eltern sind für einen Erhalt
    In Nettetal : Eltern laufen Sturm gegen Auflösung der Lambertus-Schule
  • Das Königshaus mit König Tim van
    Wegen der Corona-Pandemie : Bruderschaft Schaag verschiebt Schützenfest erneut

Die beiden 2009 verschmolzenen Lambertus-Bruderschaften können auf ein sehr hohes Alter zurückblicken. Die St. Lambertus-Bruderschaft Breyell-Dorf/Metgesheide besteht seit mehr als  375 Jahren. Die ältesten Platten am Königssilber und handschriftliche Eintragungen weisen die Jahreszahlen 1624 und 1625 aus.

(hb)