1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Drei Frauen als Immobilienmanagerinnen

Aus dem Rathaus Nettetal : Drei Frauen im Immobilienmanagement

Der Nettebetrieb hat zwei neue Führungskräfte erhalten: Eine Architektin und eine Bautechnikern erhöhen den Frauenanteil beim technischen Führungspersonal auf 50 Prozent.

(hb) Im Immobilienmanagement der Stadt stehen immer mehr Neu- und Umbauten von städtischen Gebäuden auf dem Programm. Daher wurde dort in den vergangenen zwei Jahren nicht nur deutlich mehr Personal eingestellt. Es wurde auch eine neue Führungsstruktur etabliert. Der Anteil der leitenden Mitarbeiterinnen bei der Stadtverwaltung steigt dabei weiter an. Auch im technischen Bereich hebt die Stadt Nettetal die Frauenquote. „Mit den beiden neuen Leitungskräften ist die Spitze des Immobilienmanagements jetzt komplett weiblich besetzt“, so Beigeordneter Michael Rauterkus. Bei den  technischen Führungskräften im Nettebetrieb gibt es jetzt einen Frauenanteil von mehr als 50 Prozent. Vor zwei Jahren gab es dort keine einzige Frau in Leitungsfunktion.

Sabrina Winz ist als Architektin seit 2020 bei der Stadtverwaltung beschäftigt und leitet zukünftig das Sachgebiet Objektplanung.

Sandra Brouwers ist seit bereits 13 Jahren als Bautechnikerin im Immobilienmanagement der Stadt tätig und übernimmt die Sachgebietsleitung Bauausführung und –unterhaltung.

Seit dem 1. Januar 2020 ist Yvonne Friedrich bereits Leiterin des Immobilienmanagements der Stadt Nettetal.

(hb)