1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Die katholischen Kirchen sind für Gottesdienste offen

Corona-Krise in Nettetal : Katholische Kirchen bieten wieder öffentliche Gottesdienste an

Ab Samstag, 15. August, werden in den katholischen Gotteshäusern in Nettetal wieder öffentliche Gottesdienste an den Wochenenden gefeiert. Die angebotenen Messzeiten sind samstags 18.30 Uhr in St. Clemens Kaldenkirchen, sonntags 9.30 Uhr in St. Anna Schaag, sonntags 9.30 Uhr in St. Clemens Kaldenkirchen, sonntags 9.30 Uhr in St. Peter Hinsbeck, sonntags 11 Uhr in St. Lambertus Breyell, sonntags 11 Uhr in St. Lambertus Leuth, sonntags 11.15 Uhr in St. Sebastian Lobberich und sonntags 12 Uhr in St. Lambertus Leuth.

In St. Peter und Paul Leutherheide finden aufgrund der Platzverhältnisse bis auf Weiteres keine öffentlichen Gottesdienste statt.

Die vorgeschriebene Einhaltung des Sicherheitsabstandes hat die Einschränkung der Plätze in der Kirche zur Folge. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewähren, ist es erforderlich, sich vorab im jeweiligen Pfarrbüro zu den Öffnungszeiten telefonisch oder persönlich anzumelden. Damit sichert man sich die Teilnahme. Es kann nämlich nicht garantiert werden, dass ein Zugang ohne Anmeldung möglich ist, da bei Erreichen der Höchstzahl der zulässigen Plätze kein Einlass mehr möglich ist. Die GdG verspricht baldige Nachbesserungen.

(hb)