1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Christian Küsters will sich Rededuell mit Wagner stellen

Duell der Bürgermeisterkandidaten : Christian Küsters will sich Rededuell mit Wagner stellen

Der gemeinsame Bürgermeisterkandidat von Grünen, SPD und FDP ist zur Teilnahme an einem Rededuell bereit, wenn faire Regeln für Redezeit, Moderation und Themen gelten. Eine entsprechende Einladung unserer Redaktion liegt ihm und Amtsinhaber Christian Wagner vor.

Der gemeinsame Kandidat von Grünen, SPD und FDP um das Amt des Bürgermeisters der Stadt Nettetal, Christian Küsters, hat am Wochenende zu dem Vorwurf der CDU, er würde einem Duell aus dem Wege gehen, erklärt: „Ich möchte mich sehr gerne den Fragen der Bürgerinnen und Bürger stellen – in einem unabhängig organisieren Rededuell, dessen Bedingungen wie faire Regeln für Redezeit, Moderation, Themen etc. festgelegt sind und den beiden Bewerbern vorliegen." Beides habe am Freitag nicht stattgefunden, deshalb habe er am Freitag keine Zusage für eine Teilnahme gegeben. „Das in der Planung maßgeblich vom Bürgermeisterbüro und Stadtsprecher mit organisierte geplante Duell erfüllt diesen Standard, der zum guten Ton einer demokratischen Auseinandersetzung gehört, nicht“, so Küsters. Die Stadtverwaltung hatte sich bereiterklärt, einen Raum für die Veranstaltung zu stellen und für die Technik zu sorgen - das Kandidaten-Duell soll live im Internet übertragen werden. Einfluss auf die Inhalte der Veranstaltung hatte die Stadtverwaltung nicht angemeldet.

„Wir standen bereits vor der Wahl am 13. September zu einem Austausch um die Zukunft Nettetals bereit, zu dem der Amtsinhaber nicht bereit war“, erklärte Küsters. „Ich freue mich, wenn wir dies nun vor der Stichwahl nachholen können.“ Eine Einladung unserer Redaktion, die einen Schlagabtausch um Standpunkte und Zukunftsvisionen für Nettetal unter transparenten und fairen Bedingungen ermöglicht, liegt den beiden Kandidaten für die Stichwahl vor.

Küsters steht den Bürgern auch persönlich für Fragen und Diskussionen an folgenden Terminen vor der Wahl zur Verfügung: Montag, 21. September, 17 bis 19 Uhr auf dem Hubertusplatz, Schaag, Mittwoch, 23. September, 17 bis 19 Uhr, Doerkesplatz, Lobberich und ab 19.30 Uhr in der Bayernstube, Hinsbeck-Glabbach, Donnerstag 24. September, 16 bis 19 Uhr, Lambertimarkt, Breyell und am Freitag, 25. September, 17 bis19 Uhr, Petershof in Leuth sowie am Samstag, 26. September, zwischen 7.30 und 13 Uhr an den gemeinsamen Bürgermeister- Informationsständen von SPD, FDP und Grünen.

(mrö)