Neue Kreation aus Nettetal Bauer Baaken macht jetzt auch Holunder-Eis

Nettetal-Hinsbeck · Eiscreme vom Hinsbecker Königshof findet immer mehr Freunde in der Region. Die neueste Kreation heißt „Tante-Dele-Eis“. Matthias Baaken stellt sie für Likör-Produzenten aus Kerken her.

Bauer Matthias Baaken produziert Speiseeis – jetzt auch mit Holunder-Geschmack.

Bauer Matthias Baaken produziert Speiseeis – jetzt auch mit Holunder-Geschmack.

Foto: Ja/Knappe, Joerg (jkn)

Eigentlich ist Matthias Baaken Bauer. Aber der Hinsbecker ist jung, entsprechend experimentierfreudig und daher auch Winzer und Eiscreme-Hersteller. Die neueste Kreation aus der Eis-Küche auf dem Königshof im Oirlich: Tante-Dele-Eis, eine Sorte mit Holunder-Geschmack. Die produziert Baaken für das Trio „Brüdergeist“ aus Kerken. Die Brüder Ole, Timo und Lars Looschelders stellen dort schon seit einiger Zeit einen Holunderbeeren-Likör „Tante Dele“ her, der sich in ihrer Heimatregion gut verkauft. Baaken hat ihnen nun eine Speiseeis-Variante kreiert – ohne Alkohol, damit auch Kinder das Tante-Dele-Eis genießen können.

Als Eis-Produzent hat Baaken inzwischen einige Erfahrung. 14 Sorten hat er schon geschaffen. Angeboten werden sie über Hofautomaten, in Hofläden, Gastronomie und Einzelhandel in der Region. Die Zusammensetzung des Sortiments verändert sich im Laufe des Jahres. „Im Sommer sind es mehr fruchtige Sorten, im Winter mehr sahnig-herzhafte“, sagt Baaken. Wie Joghurt-Heidelbeer geht, hat der Hinsbecker genauso drauf wie Schokolade oder Haselnuss – oder jetzt eben auch Holunder. So um die zehn Sorten sollen aber stets produziert werden.

Auf die Eis-Herstellung hat sich Baaken verlegt, als er während der Corona-Pandemie intensiv über Möglichkeiten für den Direktvertrieb von Erzeugnissen seines Betriebes nachgedacht hat. Das geht im Hofladen und in Automaten, aus denen man sich bedienen kann. Und beim Eis ist damit auch eine unmittelbare Verwertung der Milch aus der Hofmolkerei möglich. Die nötigen Maschinen für die Produktion hat sich Baaken angeschafft, das nötige Wissen angeeignet.

Wie experimentierfreudig der junge Landwirt ist, kann man auch an einem Hang neben dem Bauernhaus bewundern. Kostenpflichtiger Inhalt Dort hat Baaken gemeinsam mit zwei Freunden einen Weinberg angelegt, um nach und nach in die Produktion und Vermarktung von Rebensaft made in Hinsbeck einzusteigen. Das Trio nennt sich „Die zweieinhalb Brüder“, weil neben Baaken das Bruderpaar Simon und Jonas Windbergs mit im Boot ist.

Die Holunder-Eis-Sorte, die Baaken für die drei Brüder aus Kerken geschaffen hat, verkauft er vorerst aber nicht im Automaten auf seinem Hinsbecker Hof. „Tante-Dele-Likör ist in der Region Kerken bekannt, erst mal schauen, wie sich das Tante-Dele-Eis da verkauft“, sagt er. Wer es testen will: Das Eis soll ab 20. Juni bei Edeka Kox in Kerken und bei Brüdergeist in Kerken-Rahm, Hülser Straße 54, zu haben sein. Probieren ist in der Brennerei am Sonntag, 7. Juli, auch beim Niederrhein Radwandertag möglich. Eine Radwanderroute führt dort vorbei.