1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: "Aufholen nach Corona" bietet kostenlose Kurse für Familien

Angebot in Nettetal : „Aufholen nach Corona“ – Kostenlose Kurse für Familien mit kleinen Kindern

Die Pandemie hat vielen Familien großen Belastungen beschert. Ein Programm mit Angeboten für Eltern kleiner Kinder soll Unterstützung bieten.

(RP) „Aufholen nach Corona“ heißt ein Aktionsprogramm, bei dem Nettetaler Eltern mit Kindern bis zu drei Jahren ab 2. September eine Reihe kostenloser Angebote nutzen können, die bei der Kindererziehung helfen. Für Familien mit Säuglingen gibt es etwa eine Schlaf- und Stillberatung. Außerdem können sich Eltern in einer Kochschule über die erste Beikost informieren. Für Familien mit etwas älteren Kindern bietet sich ein Besuch auf einem Bauernhof an.

Das komplette Programm sieht so aus: Zwischen 12. September 5. Dezember bietet die Kinderkochschule „Casa Lilli“, Heinrich-Haanen-Straße 20, in Lobberich an vier Terminen jeweils zwischen 10 und 12 Uhr Ernährungskurse für Familien mit Kindern im ersten Lebensjahr an. Kurse für Familien mit Kindern im zweiten Lebensjahr gibt es zwischen 26. September und 21. November an drei Terminen jeweils von 10 bis 12 Uhr. Anmeldungen nimmt Lilli Morgenstern unter Telefon 0175 8888828 oder per E-Mail an post@casa-lilli.de entgegen.

Den Alltag auf einem Bauernhof können Familien an zwei Orten erkunden. Vom 7. September bis 28. September gibt es dafür vier Termine jeweils von  10 bis 11.30 Uhr auf dem Enkenshof, Buch 12, in Leuth und vom 2. September bis 24. September vier Termine zu unterschiedlichen Zeiten auf dem Quinkertzhof im Sassenfeld. Anmeldung zur Führung über den Enkenshof: info@enkenshof.de; Infos und Anmeldung für den Quinkertzhof: Ricarda Tobrock, Sassenfeld 71, Lobberich, Telefon 0173 1931852; E-Mail: r.tobrock@t-online.de; www.quinkertzhof.de.

  • Kinder, Erzieher und Leiterin  Britta Klaas
    Jubiläum in Berghausen : Familienzentrum St. Paulus wird 50
  • Ein Schulstart ist teuer. Das Kaufhaus
    Soziales in Mettmann : So bleibt der Schulstart bezahlbar
  • Im Coronajahr 2020 hat die Zahl
    60.000 Kinder und Jugendliche betroffen : Zahl der Misshandlungsfälle innerhalb der Familie auch 2021 hoch

Schlaf- und Stillberatung wird im Städtischen Familienzentrum Bongartzstift, Mühlenstraße 20, in Lobberich angeboten. Dort gibt es vom 7. September bis 2. November sechs Termine jeweils von 17 Uhr bis 18.30 Uhr. Die Anmeldung dazu über die Kursleiterin Anne-Kathrin Legeit-Fidomski, Telefon 0177 5660040.

Einen Tanzkurs „Nappydancers“ schließlich gibt es vom 6. September bis 27. September an vier Terminen jeweils von 15.30 Uhr bis 16.20 Uhr im Katholischen Familienzentrum Brigittenheim, Kirchplatz 7, in Kaldenkirchen. Anmeldung über die Kursleiterin unter Telefon 0178 3781075 oder per E-Mail an mukizeit@web.de.

Alle Angebote werden nach Angaben der Stadt von den „Frühen Hilfen der Stadt Nettetal“ organisiert und von der Bundesstiftung „Frühe Hilfen“ gefördert. Fragen zu den Angeboten beantwortet Monika Spiertz vom Familienbüro der Stadt, Telefon 02153 8985114, E-Mail monika.spiertz@nettetal.de.

(RP)