1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Nette-Vital massierte Kunden für den kleinen Henry

Nettetal : Nette-Vital massierte Kunden für den kleinen Henry

In Nettetal sind weitere Aktionen gestartet, um den an Leukämie erkrankten Henry auf der Suche nach einem geeigneten Knochenmarkspender zu unterstützen.

Nach der großangelegten und von enormer Resonanz begleiteten Typisierungsaktion am 4. Adventssonntag für den zweijährigen an Leukämie erkrankten Henry ist der kleine Junge nicht vergessen worden. Im Gegenteil. Viele Nettetaler hoffen mit der Familie, dass die Typisierungsaktion den erhofften Erfolg bringt. Am Samstag, 10. Januar, legten acht Therapeuten des Gesundheitszentrums Nette-Vital im Krankenhaus eine Extraschicht ein. Sie massierten Besucher und spenden das daraus resultierende Geld der Familie Henrys - 1125 Euro. Zwei Therapeutinnen kamen eigens aus der Elternzeit, um die Aktion zu unterstützen.

Die Termine zu den Massagen waren bereits früh ausgebucht: 56 Männer und Frauen kamen zwischen 9 und 13 Uhr dem Aufruf von Klaus Schmitz, dem Betriebsleiter von Nette-Vital, nach. Eine Massage kostete mindestens 15 Euro, die meisten Besucher gaben aber mehr. "Wir waren ergriffen von der großen Anteilnahme eines jeden Einzelnen", sagte Schmitz. Zusätzlich leert die Mannschaft von Nette-Vital ihre Teamkasse in Höhe von 1200 Euro ebenfalls zugunsten von Henry und der Suche nach einem geeigneten Spender. Der Verzicht auf eine offizielle Weihnachtsfeier sei für alle Mitarbeiter selbstverständlich gewesen. Schon vor der Typisierung spendeten Patienten und Mitarbeiter 723 Euro. Am Aktionstag nahmen Mitarbeiter des Krankenhauses den ganzen Tag ehrenamtlich Blut der Spender ab.

Das Spendenkonto für Henry bei der Sparkasse Neuss, IBAN DE 90 3055 0000 0093 4651 02, Stichwort Henry, bleibt noch mindestens ein halbes Jahr bestehen.

(lp)