1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Nach Park-Chaos jetzt neue Schilder am Galgenvenn

Nettetal : Nach Park-Chaos jetzt neue Schilder am Galgenvenn

Nach den Parkplatzproblemen und dem Ärger über Knöllchen rund ums Galgenvenn ist jetzt ein provisorischer Zubringerweg von zwei alternativen Parkplätzen zum Startpunkt des Galgenvenn-Wanderwegs ausgeschildert worden.

Vertreter des Naturparks Schwalm-Nette, des Kreises Viersen, der Unteren Landschaftsbehörde sowie der Stadt Nettetal raten Autofahrern, alternative Parkplätze aufzusuchen und einen anderen Startpunkt des Premium-Wanderwegs zu wählen. Möglichkeit dazu bestehe auf den beiden alternativen Parkplätzen bei Brüggen-Heidhausen in Richtung "Weißer Stein". Der provisorische Zubringer-Weg zum Galgenvenn-Wanderweg wurde jetzt ausgeschildert. Zudem stehen Parkplätze an der südlichen Wambacher Straße in Kaldenkirchen zur Verfügung.

Für Teile der Kaldenkirchener Knorr- und Kreuzmönchstraße hat das Ordnungsamt der Stadt Nettetal aus Verkehrssicherheitsgründen Halteverbote angeordnet. Auch an diesem Wochenende wird mit vielen Besuchern gerechnet.

(mrö)