1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal-Hinsbeck: Nach Bankraub: Polizei verteilt Flyer und bittet um Hinweise

Nettetal-Hinsbeck : Nach Bankraub: Polizei verteilt Flyer und bittet um Hinweise

Nach dem Bankraub in Hinsbeck am Freitag, 7. März bittet die Kripo um die Mithilfe der Bevölkerung.

Vor Öffnung der Bank um 8.30 Uhr war der Unbekannte offensichtlich in die Filiale am Markt in Hinsbeck eingebrochen. Im Keller wartete er auf die Angestellten. Die beiden Frauen, eine 57-jährige Frau aus Brüggen und eine 39-jährige Frau aus Nettetal, wurden beim Betreten des Tresorraums plötzlich von hinten von dem maskierten Mann mit einer Pistole bedroht.

Unter Vorhalt der Waffe forderte er die Frauen auf, Bargeld aus dem Tresor einzupacken. Danach sperrte er die beiden Frauen in den Tresorraum ein und verschwand mit dem Geld und den Schlüsseln zum Tresorraum unerkannt. Die Frauen alarmierten gegen 8.45 Uhr die Polizei.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er ist etwa 1,75 Meter groß und schlank. Er trug zur Tatzeit eine dunkelrote, recht lange und weite Stoffjacke und eine dunkle Hose. Gesicht und Kopf waren mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert, so dass keine weitere Beschreibung möglich ist. Der Mann sprach abgehacktes Deutsch mit ausländischem Akzent.

Am Donnerstagnachmittag beginnen Polizeibeamte damit, die Nachbarschaft rund um den Tatort mit Hilfe des beigefügten Fahndungsaufrufs unter 02162 377-0 um Hinweise zu bitten.

(ots)