1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Multikulti in der Weite des Hauptschul-Universums

Nettetal : Multikulti in der Weite des Hauptschul-Universums

Vor einigen Wochen rumpelte ein Bauwagen auf das Gelände der Hauptschule. Inzwischen hat sich das biedere Gefährt in eine hochtechnisierte Anlage verwandelt. Denn die Lobbericher Schüler bastelten darin ihr Multikulti-Raumschiff – rechtzeitig zum Schulfest.

Auf den ersten Blick wirkt das Raumschiff täuschend echt. Bunte Kabel verbinden Bordmonitore, Navigationsinstrumente glitzern im Licht, und auf der Kommandobrücke steht der Sessel des Kapitäns bereit. Mit viel Phantasie haben neun Schüler der Klasse 9 den Bauwagen zum Space-Shuttle umgerüstet. Entstanden ist das Raumschiff mit dem Kunstprojekt "Kultur und Schule 2010/2011" des Landes. Nicole Paulsen vom Schulamt des Kreises koordiniert das Landesprojekt. Auch sie ist begeistert vom Projekt im Allgemeinen und seiner gelungenen Umsetzung in Lobberich.

Tatsächlich international

Mit viel Fantasie gestaltet haben den Bauwagen neun Schüler aus unterschiedlichen Herkunftsländern. Dabei nutzten sie einfach alles, was ihnen in die Hände fiel. "Von Farbe über Alufolie, Pappe, Ton, Stoff bis hin zu Stühlen und Tischen aus der Schule und sogar einem Weihnachtsbaumständer", sagt Marcel (15), einer der Crewmitglieder.

An Bord befindet sich alles, was für den Einsatz im All unerlässlich ist: Eine komplett ausgestattete Kommandozentrale, überlebenswichtige Masken für den Außeneinsatz und Waffen zum Schutz bei gefährlichen Missionen. Daneben packte jeder Astronaut persönliche Dinge ein, auf die er in der Erdumlaufbahn nicht verzichten möchte: das Smartphone, den MP3-Player oder eine Tüte Kartoffelchips. Bilder an den Wänden zeigen die Gegenstände. Zudem ist die Crew dort verewigt. Auf Keilrahmen erstellte jedes Besatzungsmitglied sein Profilbild mit Hilfe eines abgepausten Fotos und Acrylfarbe. "Das war eine Idee der Künstlerin Friederike Hinz, die das Projekt begleitet hat", sagt Nicole Paulsen.

  • Am Samstag startete die erste Lichterfahrt
    Aktion im Kreis Viersen : Lichter-Trecker unterwegs
  • Ende September wurde das Impfzentrum in
    Corona im Kreis Viersen : Was man zur Reaktivierung des Impfzentrums wissen muss
  • Rund 70 Besucher verabschiedeten Ulrich Schmitter.⇥Foto:
    Kultur in Nettetal : Warmherziger Abschied nach 38 Jahren in der Bücherei

Die Schüler haben längst nicht genug, so gut gefiel ihnen die Projektarbeit. Marcel würde sich über eine ähnliche Aufgabe im kommenden Schuljahr freuen. Das ist kein Wunder, denn er möchte später mit Farben arbeiten. Im Sommer 2012 beginnt er mit der Ausbildung zum Maler und Lackierer. Vielleicht wird das Projekt ja fortgeschrieben oder es lässt sich unter ähnlichen Bedingungen wiederholen.

Landesprogramm "Kultur und Schule": Für das laufende Schuljahr wurden etwa 44 000 Euro ausgeschüttet, sie finanzieren an 20 Schulen im Kreis Viersen kulturelle Projekte.

(RP)