Mitgliederversammlung der CDU in Leuth

Leuth : CDU Leuth für ein neues Baugebiet und Supermarkt

Der CDU-Ortsverband Leuth hat seine Mitgliederversammlung abgehalten.

Ein neues Baugebiet könne die Zukunftschancen für Leuth deutlich verbessern, sagte Willi Ridder, Vorsitzender des CDU-Ortsausschusses und Kandidat für den Stadtrat, bei der jüngsten Mitgliederversammlung. Diese Forderung sieht er begründet in der großen Nachfrage nach Baugrundstücken. Obwohl für den zweiten Abschnitt des Bebaungsplanes „Südlich Hampoel“ noch keine Grundstücksgrenzen festgelegt seien, „ist die Nachfrage jetzt schon weitaus höher als das Angebot“. Er ist zuversichtlich, dass noch in diesem Jahr mit der Erschließung des Bereichs begonnen wird, so dass ab 2021 die ersten Häuser gebaut werden können.

Mit einer höheren Einwohnerzahl und wegen der guten Verkehrsverbindung zu Venlo werde auch der Standort Leuth für einen Supermarkt attraktiv, meinte Ridder, der damit ein weiteres Problem lösen will: Wenn die SB-Filialen von Volksbank und Sparkasse demnächst geschlossen sind, könnte der Supermarkt zur Bargeldversorgung der Bevölkerung beitragen, wie das andernorts auch schon der Fall sei. Bürgermeister Christian Wagner (CDU) machte etwas Hoffnung: „Die Gespräche über eine Haltestelle des Sparkassenbusses in Leuth sind noch nicht beendet.“ Im übrigen sprach er sich für eine „maßvolle Weiterentwicklung der Baugebiete“ in Leuth aus. Als positiv wertete er die Sicherung des Schulstandortes Leuth als Nebenstelle der Katholischen Grundschule Kaldenkirchen und das baldige Ende der Petershof-Umgestaltung.

Als Nachfolger für Heinz-Robert Reiners, der seit 20 Jahren als Ortsvorsteher fungiert und 15 Jahre dem Stadtrat angehört, wurde Willi Ridder als Kandidtat für den Wahlbezrik Leuth 410 bei der Kommunalwahl am 13. September vorgeschlagen; sein Direktvertreter soll Lars Hexels sein.

Nettetals CDU muss diese Vorschläge am 19. Februar noch endgültig beschließen. Für den ortsübergreifenden Kreistagswahlbezirk Leuth/Hinsbeck/Vinkrath soll Philipp Heks (Hinsbeck) kandidieren. Er stellte sich als stellvertretender Vorsitzender der Nettetaler CDU vor. Auch hier fällt die Kreis-CDU wahrscheinlich am 28. März die letzte Entscheidung.