1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Mitglieder von SuS Schaag akzeptieren höhere Beiträge

Nettetal : Mitglieder von SuS Schaag akzeptieren höhere Beiträge

Bei der Mitgliederversammlung von Spiel und Sport (SuS) Schaag stand der Punkt "Neue Beitragsstruktur" auf der Tagesordnung - für Vereine stets ein heikles Thema. 70 der insgesamt 686 waren zur Jahreshauptversammlung gekommen.

Um die Beitragsstruktur zu regeln, hat der Vorstand eine Projektgruppe gebildet, darin Michael Böll, Dieter Flink, Sascha Wirtz und Achim Becker. In mehreren Gesprächsrunden hatte diese Gruppe ein Beitragsmodell entwickelt, das der zweite Vorsitzende Michael Böll ausführlich bei der Mitgliederversammlung vorstellte.

Die Projektgruppe schlug folgende höhere monatliche Mitgliedsbeiträge vor: für Kinder und Jugendliche acht statt bisher 6,50 Euro, für Erwachsene 9,50 Euro statt acht Euro, für Mitglieder über 60 Jahre acht Euro; der Familienbeitrag für drei Personen soll von 15 auf 16,50 Euro erhöht werden. Ausführlich begründete Michael Böll diesen Beitragsentwurf.

Auch mit Blick auf andere Sportvereine erschien den Mitgliedern diese Erhöhung moderat. Eine heftige Diskussion folgte, doch die Mehrheit der Mitglieder stimmte bei sieben Gegenstimmen diesem Vorschlag zu. Der Vorstand erklärte, dass dies für das Fortbestehen des Vereins eine notwendige Maßnahme sei.

Die Projektgruppe um Michael Böll erntete für die nicht leichte Aufgabe sehr viel Beifall. Die Umsetzung, so kündigte der SuS-Vorsitzende Marco Tüffers an, erfolgt mit dem Beitragseinzug im dritten Quartal 2017.

Alle Mitglieder von Spiel und Sport Schaag werden außerdem im Juni schriftlich über die künftige Beitragsstruktur des Vereins informiert.

(wi)