1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Michael Rauterkus geht zum 1. Juli nach Düsseldorf

Beigeordneter verlässt Nettetal : Michael Rauterkus geht zum 1. Juli nach Düsseldorf

Michael Rauterkus, der bisher in der Stadt Nettetal arbeitete, ist einer von zwei neuen Dezernenten in der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Der Rat der Stadt Düsseldorf hat Michael Rauterkus am Donnerstagabend einstimmig zum Beigeordneten für Wirtschaft, Digitalisierung, Personal und Organisation gwählt. Er soll dieses Amt am 1. Juli antreten. Der 47-Jährige ist seit April 2019 Erster Beigeordneter der Stadt Nettetal für Verwaltungs- und Infrastrukturmanagement sowie allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters. Der Düsseldorfer Oberbürgermeister Stephan Keller (CDU) sagte: „Die umfassende Expertise, Innovationskraft und Erfahrungen von Herrn Dr. Rauterkus in allen Bereichen des neu zugeschnittenen Dezernates sowie seine bisherigen Erfolge, gerade im Bereich der neuen Arbeitswelt und der Digitalisierung, haben uns überzeugt. Ich bin mir sicher, dass Dr. Rauterkus in dieser Position große Impulse setzen wird.“

Rauterkus wird voraussichtlich in der Ratssitzung am 29. Juni in Nettetal verabschiedet. Bürgermeister Christian Küsters (Grüne) bedauert den Weggang des Ersten Beigeordneten. „Dr. Rauterkus hat in den zwei Jahren hier einiges bewegt“, so Küsters weiter. Aber er könne auch verstehen, dass Rauterkus die Chance in Düsseldorf ergriffen habe. Auf jeden Fall sei auch der Nettebetrieb so gut aufgestellt, dass der Betrieb weiter sichergestellt sei. Mit der Politik ist Küsters im Gespräch, um einen Nachfolger zu finden.

(hb)