Hilfe für das Kriegsgebiet Breyeller packen 40-Tonner für Ukrainer

Breyell · Ein großer Lastwagen ist von Breyell aus in die polnische Partnerstadt Elk unterwegs. Von dort leitet die Caritas die Spenden in die umkämpfte Ukraine weiter.

 Pfarrer Günter  Puts und Freiwillige der beiden Breyeller Bruderschaften beladen den Lkw, der zunächst in die Partnerstadt Elk, dann weiter in die Ukraine fährt.

Pfarrer Günter  Puts und Freiwillige der beiden Breyeller Bruderschaften beladen den Lkw, der zunächst in die Partnerstadt Elk, dann weiter in die Ukraine fährt.

Foto: Ja/Knappe, Joerg (jkn)

Nach zwei Stunden lässt das Tempo etwas nach, mit dem die Männer Kartons auf Sackkarren aus einem früheren Stall des Röttgeshofes in Metgesheide auf die schmale Straße fahren. Der 40-Tonner-Lastwagen ist fast gefüllt. Nur zwei Männer stehen noch auf der Ladefläche und füllen die Lücken zwischen Kartons und Dachplane mit Plastiksäcken, in denen sich Bettwäsche befindet. Zuletzt wird von zwei Leitern aus beladen, ein Rollstuhl und ein Kinderfahrrad müssen auch noch hinein – dann schließen sich die Türen.