1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Mehr als 36 Glatteis-Unfälle im Kreis

Nettetal : Mehr als 36 Glatteis-Unfälle im Kreis

Eine Frau wurde bei einer Kollision in Viersen schwer verletzt. Auch auf den Autobahnen 61 und 52 krachte es.

Glatte Straßen haben im Kreis Viersen zu zahlreichen Unfällen geführt. Von Dienstag bis gestern Mittag zählte die Kreispolizeibehörde 36 witterungsbedingte Verkehrsunfälle mit einem geschätzten Sachschaden in Höhe von rund 76 000 Euro.

Der schwerste Unfall ereignete sich am Dienstagabend um 18.15 Uhr auf dem Willy-Brandt-Ring. Nach Angaben der Polizei fuhr eine 18-jährige Lobbericherin mit ihrem Wagen als letzte von drei hintereinander fahrenden Pkw. An der Ampel am Theodor-Heuss-Platz mussten die Fahrzeuge wegen Rotlichts anhalten. Die ersten beiden Autos, gesteuert von einem 35-jährigen Erkelenzer und einer 47-jährigen Schwalmtalerin, kamen zum Stehen.

Nach Darstellung der Polizei schaffte es die 18-jährige Fahranfängerin aufgrund unangepasster Geschwindigkeit nicht, ihren Wagen zu stoppen. Sie fuhr auf das Auto des Erkelenzers auf, welches wiederum in das vorausfahrende Fahrzeug gedrückt wurde. Eine 21-jährige Viersenerin im mittleren Fahrzeug des Erkelenzers, die nicht angeschnallt war, wurde bei dem Aufprall so schwer verletzt, dass sie in stationäre Krankenhausbehandlung gebracht werden musste.

  • Fotos : A3: Lkw kippt auf Neandertalbrücke um
  • Fotos : Januar 2013: Winter-Unfälle in der Region
  • Fotos : Auto brennt auf der A40

Auch auf den Autobahnen im Kreis kam es zu Unfällen. Nach RP-Informationen verlor eine Niederländerin am Dienstagabend auf der A 61 bei der Anschlussstelle Viersen-Boisheim in Richtung Venlo die Kontrolle über ihr Auto. Das Fahrzeug prallte in die Mittelleitplanke, die Fahrerin wurde in ein Venloer Krankenhaus eingeliefert. Die Auffahrt zur A 61 war für rund zwei Stunden gesperrt. Glimpflich davonkam ein Kombi-Fahrer, der am Dienstagabend auf der A 52 hinter dem Kreuz Mönchengladbach in Fahrtrichtung Roermond die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. An der Unfallstelle drohte eine Person zu kollabieren. Der Mann wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.

Nach Auskunft eines Polizeisprechers kamen zudem gestern Morgen gegen 9.40 Uhr auf der A 61 zwischen Nettetal und Süchteln in Richtung Koblenz zwei Pkw nach einem Bremsmanöver von der Fahrbahn ab. Eines der Fahrzeuge steckte fest, es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe.

(RP/rl)