Nettetal: Mann schwebt nach Brand in Lebensgefahr

Nettetal : Mann schwebt nach Brand in Lebensgefahr

Nach einem Brand in seiner Wohnung in Breyell schwebt ein 57-jähriger Mann in Lebensgefahr. Die Ursache des Feuers ist noch unklar.

Die Wohnung des Mannes befindet sich in einem Anbau eines größeren Gebäudekomplexes. Gegen 2.15 Uhr am frühen Dienstagmorgen wurde ein 41-jähriger Bewohner des Komplexes durch einen lauten Knall geweckt, so die Polizei. Er stellte fest, dass aus dem Anbau starker Qualm drang.

Gemeinsam mit einem weiteren, 42 Jahre alten Bewohner versuchte er zunächst, den Brand selbst zu löschen. Der 42-Jährige ging in die Brandwohnung und holte den schwer verletzten 57-jährigen Bewohner heraus.

Der Mann musste mit schweren Verbrennungen in eine Spezialklinik gebracht werden. Der 41-jährige Helfer erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht, dass er aber schon wieder verlassen konnte.

Der Anbau brannte vollständig aus, die herbeigerufene Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf die angrenzenden Gebäude verhindern. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Kriminalpolizei wird einen Brandsachverständigen zur Klärung der Brandursache hinzuziehen.

(ots)