1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Mann aus Nettetal kommt nach Vandalismus in U-Haft

In Kaldenkirchen und Breyell : Tatverdächtiger nach Vandalismus in U-Haft

Gleich an acht Autos trat er die Spiegel an und auch eine Bushaltestelle wurde am Samstag in Breyell beschädigt. Dank eines engagierten Zeugen konnte ein Mann aus Nettetal für den Vandalismus verantwortlich gemacht werden. Er wurde vorübergehend in Haft genommen.

(hb) Insgesamt acht Autos und eine Bushaltestelle hat ein Randalierer am Samstag beschädigt. Gegen 17.50 Uhr randalierte ein zunächst unbekannter Tatverdächtiger in Kaldenkirchen und beschädigte einen vorbeifahrenden Pkw. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige in unbekannte Richtung. Der Unbekannte konnte durch den Fahrzeugführer genau beschrieben werden. Eine Fahndung verlief vorerst negativ.

Gegen 19.10 Uhr wurde ein weiterer Randalierer am Lambertimarkt in Breyell gemeldet. Hier gelange es einem eingreifenden Zeugen aus Nettetal, den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte festzuhalten. Auf Grund der detaillierten Personenbeschreibung des Fahrzeugführers aus Kaldenkirchen konnte der Randalierer als der flüchtige Tatverdächtige ausgemacht werden. Ebenso konnten im näheren Umfeld sieben weitere geparkte und beschädigte PKW sowie eine beschädigte Bushaltestelle festgestellt werden.

An den sieben beschädigten PKW war jeweils der Außenspiegel beschädigt worden. Diese Sachbeschädigungen konnten dem angetroffenen Tatverdächtigen, neben dem beschädigten PKW aus Kaldenkirchen ebenso zugeordnet werden. Der Nettetaler Tatverdächtige wurde in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen dauern an.

(hb)