Manfred Delissen aus Nettetal-Kaldenkirchen: Ein Mann, drei Meistertitel

Goldener Meisterbrief für Manfred Delissen : Ein Mann, drei Meistertitel

Manfred Delissen hat 1976 den Betrieb Haustechnik Delissen von seinem Vater übernommen und fortgeführt. Jetzt erhielt der 79-Jährige den Goldenen Meisterbrief. Mit Sohn Holger leitet jetzt die dritte Generation den Betrieb.

Nicht nur einen Meister nennt Manfred Delissen sein eigen, sondern gleich drei. Der 79-jährige Kaldenkirchener ist Elektromeister, Gas- und Wasserinstallateurmeister sowie Heizungs- und Luftbaumeister. Aus den Händen von Obermeister Michael Smeets und Klaus Koralewski, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Niederrhein Krefeld-Viersen-Neuss, gab es jetzt  im Rahmen der Innungsversammlung den Goldenen Meisterbrief im Gas- und Wasserinstallateur-Handwerk sowie im Elektroinstallateur-Handwerk.

Manfred Delissen trat seinerzeit in die Fußstapfen seines Vaters. Josef Delissen gründete 1932 den gleichnamigen Haustechnikbetrieb in Kaldenkirchen. „„Ich bin quasi im Betrieb mit groß geworden und irgendwie war es für mich immer klar, dass ich in diesem Bereich arbeiten und das Unternehmen weiterführen wollte““, sagt der 79-Jährige. Nach der Realschule absolvierte er die Lehre im väterlichen Betrieb, um danach für ein halbes Jahr nach Oldenburg zu gehen, wo er an der dortigen Schule seinen Elektromeister in Vollzeit machte.

Es folgte vor nunmehr 50 Jahren der Meister als Gas- und Wasserinstallateur in Düsseldorf. 1981 kam der Meister Nummer drei dazu und zwar im Bereich Heizungs- und Luftbaumeister. „„Mein Vater war Ingenieur und ich wollte auch in allen drei Gebieten ein Fachmann sein““, bemerkt Manfred Delissen.

1976, also vor 43 Jahren, übernahm er den Betrieb von seinem Vater. Während er im handwerklichen Part anzutreffen war, kümmerte sich seine Frau Margrit um das Büro. Diese Büroarbeit macht sie noch heute, indes auch Manfred Delissen immer mal wieder auf einer Baustelle auftaucht. Privatkunden wie auch Firmen gehören zu den Kunden, wobei das Unternehmen seit 2006 am heutigen Standort Am Ringofen 8 daheim ist. Hier befindet sich auch die Ausstellung mit Großgeräten aus dem Sektor Haustechnik.

Mit Sohn Holger ist inzwischen die dritte Generation am Start. Der Versorgungsingenieur übernahm vor nunmehr sechs Jahren das Unternehmen. Heute zählt Haustechnik Delissen acht Mitarbeiter, die in den Bereichen Sanitär, Heizung, Klima, Solar, Elektro und Hausgeräteservice im Einsatz sind.

Ob die Wartung der Heizung, das barrierefreie Badezimmer oder die Planung einer Heizanlage für einen Neubau – die Arbeitspalette, die für Projekte nicht nur im ganzen Kreis Viersen, sondern auch darüber hinaus angeboten wird, ist breit gefächert.

Mehr von RP ONLINE