1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Malereien im Turm werden restauriert

Nettetal : Malereien im Turm werden restauriert

"Der Förderverein befindet sich im 15. Jahr", stellte Reinhard Rankers stolz in der Mitgliederversammlung fest. Aus einer Bürgerinitiative, die sich für den Erhalt und die Sanierung des Turmes seinerzeit eingesetzt hatte, bildete sich damals der Förderverein, an dessen Spitze Rankers seit der Gründung 1998 steht.

Doch auf eine Geburtstagsfeier wolle der Verein zugunsten des alten Kirchturmes verzichten, fügte Rankers hinzu. Der Verein habe mit seine Mitgliedern und dank der großzügigen Unterstützung der Sponsoren in den Jahren seither zwar schon außerordentlich viel erreicht, doch zurücklehnen wolle er sich keineswegs. Nahezu 30 Mitglieder waren gekommen, um Neuigkeiten zum "Alten Lambert" zu hören.

In seinem Rechenschaftsbericht erläuterte der Vorsitzende, dass der TÜV den Turm inzwischen brandschutztechnisch abgenommen habe. Es mussten dazu noch einige zusätzliche Sprinkler im Obergeschoss eingebaut werden, "doch jetzt können wir endgültig den Deckel über das Brandschutzgutachten stülpen", erklärte Reinhard Rankers. Daher können endlich auch offiziell Gruppen auf die Aussichtsplattform geführt werden. So war in den vergangenen Tagen ein Eifelverein aus dem Kreis Neuss zu Gast auf dem Kirchturm. Die Besucher hätten sich vom Ausblick über Breyell und seine Umgebung begeistert gezeigt, berichtete Rankers.

Bis zum anstehenden Turmfest am 24. August wird die Restaurierung der Wandmalereien im Gewölbebereich im Erdgeschoss abgeschlossen sein. Der Verein will das Ergebnis schon vorher der Bevölkerung vorstellen. Bei der Sanierung sollen die historischen Farbfassungen erhalten bleiben, "sodass der Gewölberaum wieder so aussieht wie im Jahr 1935", verkündete Rankers.

Auch die erste der Farbfassungen von 1868, die nach dem Brand des Kirchturms entstanden waren, wird für die Nachwelt erhalten bleiben. Teile des Putzes werden erneuert und instand gesetzt, Fehlstellen ausgebessert. Die Restaurierung der alten Buntglasfenster aus dem ehemaligen Verwaltungsgebäude der Firma Rötzel sei zufriedenstellend angelaufen. Bislang seien drei Fenster instand gesetzt worden. Sie haben einen Platz im Turmobergeschoss gefunden. "Für die Herrichtung der weiteren Buntglasfenster suchen wir noch Sponsoren", berichtete der Vorsitzende.

Bei den anstehenden Neuwahlen zum Vorstand wurden Reinhard Rankers und sein Stellvertreter Rolf Ingenrieth in ihren Ämtern bestätigt. Willi Breidenbroich ist neuer Schriftführer, Wilma Gerhards und Wolfgang Bienefeld bleiben für die nächsten Jahre Schatzmeister. Als Beisitzer aus den verschiedenen Bereichen wurden Thomas Zündel (Politik), Christian Siemes (Feuerwehr), Karl Heinz Erkens (Kirche), Hermann Josef Lehnen (Stammtisch Handwerker), Herbert Fußangel (Werbering), Hubertine Kreuels (Verkehrsverein) und Rudolf Ucher (Stadt Nettetal) bestätigt.

(ivb)