Intitiative des Lobbericher Verkehrs- und Verschönerungsvereins Pestkapelle im Sassenfeld darf saniert werden

Nettetal-Lobberich · Wer jetzt an der Pestkapelle im Lobbericher Sassenfeld vorbeigeht, entdeckt dort ein neues Informationsblatt des Lobbericher Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV).

 Die Pestkapelle im Sassenfeld stammt aus dem Jahr 1671 und muss restauriert werden.

Die Pestkapelle im Sassenfeld stammt aus dem Jahr 1671 und muss restauriert werden.

Foto: VVV Lobberich

Darin beschreibt Vorsitzender Ralf Stobbe, dass sich einiges rund um das sanierungsbedürftige Kapellchen tut. Mittlerweile habe die Unteren Denkmalbehörde der Stadt Nettetal die denkmalrechtliche Erlaubnis zur Sanierung der Kapelle erteilt. Der VVV hat Angebote zur Sanierung eingeholt. So konnte ein Förderantrag nach dem Denkmalschutzrecht bei der Stadt Nettetal gestellt werden. „Wir sind zuversichtlich, im Herbst mit den Sanierungsarbeiten beginnen zu können“, sagt Stobbe.

Die Arbeiten sind nötig, weil sich im Laufe der Zeit zunehmend Schäden an Dach und tragenden Gebäudeteilen eingestellt haben, die behoben werden müssen, um den Verfall des Denkmals zu verhindern.

Etliche Spenden sind von Schützenbruderschaft, Nachbarschaft und Gönnern schon eingegangen. Im vorigen Jahr hat beispielsweise auch der Martinsverein zu dem Projekt beigetragen. Der Eigentümer einer Gastronomie-Immobilie in unmittelbarer Nähe, ein Viersener Bauunternehmer, sicherte zu, am Erhalt des historischen Schatzes mitzuwirken. Dennoch bleibt die Finanzierung eine Herausforderung. Es mangelt weiter an Geld. Für weitere Spenden hat der Verkehrs- und Verschönerungsverein daher ein Konto eingerichtet.

2021 wurde die Pestkapelle St. Rochus im Sassenfeld 350 Jahre alt. Die Kapelle erinnert an die Pestepidemien, die Europa seit dem Mittelalter bis in die frühe Neuzeit immer wieder heimsuchten und mancherorts mehr als die Hälfte der Bevölkerung dahinrafften. Im Sassenfeld ist sie seit Jahrhunderten ein Ort des Gebets, der Bitte und des Dankes und ebenso ein Ort der Begegnung für Anwohner und Wanderer. Laut Verkehrsverein ist sie eine von noch drei erhaltenen historischen Fußfällen in Lobberich. Der Verkehrs- und Verschönerungsverein und die Sassenfelder Schützengesellschaft St. Rochus setzen sich gemeinsam für den Erhalt der Kapelle ein. Am 11. September solle sie beim Tag des Denkmals im Blickpunkt stehen, kündigt der VVV an.

Weitere Informationen zum Verkehrs- und Verschönerungsverein Lobberich gibt es im Internet unter der Adresse www.vvv-lobberich.de.