1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Künstlergruppe Sirius eröffnet morgen Ausstellung

Nettetal : Künstlergruppe Sirius eröffnet morgen Ausstellung

Peppig, pfiffig und witzig sind sie, die neuen Werke der Künstlergruppe Sirius. Unter dem Motto "Neue Lebensweisheiten" stellen die Künstler mit geistigen Behinderungen aus den Lobbericher Wohnstätten der Lebenshilfe ab morgen 30 Bilder in der Städtischen Galerie im Rathaus aus.

"Der Entenelefant ist äußerst interessant" lautet eine der Überschriften zu einem Bild aus lauter lustigen Figuren: es sind Kombiwesen aus Enten und Elefanten. Dazu erklärt Künstlerin Rosi Eichhorn: "Wir hatten einen Riesenspaß, uns Sprüche auszudenken und passende Tierfiguren." Ihre Kollegin Christine Lamp ergänzt: "Aber wir mussten uns auch konzentrieren, das war richtig Arbeit." Seit gut einem Jahr tüftelten und malten die rund ein dutzend Kreativen für die Ausstellung fast jeden Sonntag im Kunsthaus Nettetal, dem Atelier des Künstlerpaares Brigitte Minten-Rathner und Salvatore Minten.

Sirius - der Name steht für außergewöhnlichen Erfolg. Im Jahr 2010 wagten sich einige der Lebenshilfe-Bewohner unter Anleitung der Mintens ans künstlerische Gestalten. "Vieles war für manche ganz neu", sagt Salvatore Minten. "Wir arbeiteten an der Feinmotorik, probierten unterschiedliche Maltechniken, und allmählich entwickelte sich was Großartiges." Projekte und Ausstellungen, darunter im Bundestag in Berlin, sorgten für viel Beachtung. "Es ist erfreulich, wie während dieser Zeit die Mitglieder der Gruppe an Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl zulegten", sagt Wohnstätten-Leiterin Anja Nowacki. Für die Weiterarbeit sei die Künstlergruppe Sirius auf Spenden, Sponsoren und den Verkauf von Bildern angewiesen.

  • Das kleinste aller 88 Sternbilder ist
    Ein Blick in die Sterne : Was 2022 am Himmel über Viersen passiert
  • Beate Guse, 54, arbeitet seit den
    Beate Guse von der Aids-Beratung im Kreis Viersen : „Die Diskriminierung ist schlimmer als HIV“
  • Selbst der 13-jährige Leon Friederichs aus
    Corona-Pandemie in Nettetal : Schüler haben Probleme mit den neuen Corona-Testkits

Lob und Bewunderung gibt es schon vor der neuen Ausstellungseröffnung von Harald Post, Nettetals stellvertretendem CDU-Bürgermeister: "Die Bilder zeugen von außergewöhnlicher Kreativität."

Info Die Ausstellung wird morgen um 18 Uhr im Rathaus am Doerkesplatz eröffnet, zusehen ist sie bis Samstag, 20. Mai während er Öffnungszeiten des Rathauses. Die Werke sind für je 80 Euro zu kaufen.

(jobu)