1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Künstlergespräch mit Claudia Kallscheuer in Nettetal

Kunst in Leuth : Mit der Nähmaschine entstehen neue Textbilder

Lebhaftes Interesse am Künstlergespräch mit Claudia Kallscheuer (Artist in Residence) im Galerie- und Atelierraum Busch 8. Die Künstlerin hat einen Monat lang Zeit, ohne Druck sich der eigenen Kunst zu widmen.

Es war für alle Neuland. Sind sonst Künstlergespräche im Atelier in Busch 8 gesellige Treffen mit Nähe, Essen und Trinken, war jetzt in Corona-Zeiten alles anders. Nur 30 Personen waren zugelassen, alle saßen mit Abstand in dem geräumigen Galerieraum. Gastgeberin Barbara Schmitz-Becker entschuldigte sich dafür, dass mit Hände-Hygiene und Zettel ausfüllen alles etwas länger gedauert hätte.

Im Mittelpunkt stand die Gastkünstlerin Claudia Kallscheuer aus Düren, die für einen Monat als Artist in Residence in Nettetal lebt und arbeitet. Ins Gespräch mit ihr kamen Susanne Ciernioch, Leiterin des Textilmuseums Die Scheune, und Galeristin Barbara Schmitz-Becker. Trotz der räumlichen Distanz kamen aber auch viele Fragen aus dem sehr interessierten Publikum.

Die Künstlerin hat einen Monat lang Zeit, ohne Druck sich der eigenen Kunst zu widmen. Natürlich entsteht ein neuer Druck, am Ende etwas Gescheites präsentieren zu sollen. Das Publikum erlebte im Gespräch hautnah mit, wie stark im künstlerischen Prozess Angst und Zweifel, nicht gut genug zu sein, eine Rolle spielen. „Das Ankommen ist immer ein Prozess“, sagt die Künstlerin, die zwischendurch auch schon mal abgehauen und durch die Gegend gefahren ist. Mit dem Rad erkundete sie die Landschaft, freundete sich am De Witt-See mit einem brütenden Haubentaucher-Weibchen an. Über Wetterberichte und Tagebuch-Sequenzen näherte sich die Künstlerin der ungewohnten Freiheit an. Sie überzog aufgeklappte Teebeutel mit Textfragmenten. Ganz neu bearbeitete sie Manschetten mit plakativen Botschaften.

  • Stellen ihre Kunst an der Alten
    Neue Ausstellung in Grevenbroich : Kommunikation als Kunst-Objekt in Grevenbroich
  • Die Künstler der Galerie Dielämmer organisieren
    Atelier-Vereine in Grevenbroich : Kunstszene lässt sich nicht unterkriegen
  • Die Künstlerfahnen auf dem Rondell am
    Lebensqualität in Radevormwald : Rade bietet anspruchsvolle Kunst im Stadtbild

Was die Künstlerin als Artist in Residence in Busch 8 geschaffen hat, wird am Freitag, 19. Juni, von 19 bis 22 Uhr in der Galerie und dem Atelier von Barbara Schmitz-Becker vorgestellt. Am Sonntag wird eine Kallscheuer-Ausstellung in der Textilscheune eröffnet.

(hb)