1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Kommentar: KSB auf dem richtigen Weg

Kommentar : KSB auf dem richtigen Weg

Der Kreissportbund mit dem Vorsitzenden Kurt Heinrich hat eine verdienstvolle Diskussion in Gang gesetzt. Sie sollte fortgesetzt werden mit dem Ziel, eine einvernehmliche Lösung für Städte und Vereine zu finden.

Andererseits reibt man sich verwundert die Augen: Der Verband untersagt den Einsatz von Haftmitteln, weist alle Offiziellen an Verstöße zu melden und sanktioniert den verbotswidrigen Einsatz von Haftmitteln. Dennoch wird munter herumgesaut. Es ist nicht einzusehen, dass der Steuerzahler zusätzliche Reinigungskosten trägt, zumal die Städte finanziell aus dem letzten Loch pfeifen. Vielleicht hilft tatsächlich die Aussperrung, um Akteure zur Vernunft zu bringen. Und der Handball-Sport sollte die Kraft und Energie aufbringen, wettbewerbsverzerrende Verstöße mit der eigenen Verbandsgerichtsbarkeit zu ahnden. Null-Toleranz brächte Wettbewerbsgleichheit zurück. Aber es ist typisch, dass Verbote eher zerredet als durchgesetzt werden. LUDGER PETERS

(RP)