Nettetal: Kreativcafé für die Integration

Nettetal: Kreativcafé für die Integration

Heimische und geflüchtete Frauen treffen sich ab sofort einmal im Monat im evangelischen Gemeindehaus in Breyell. Neue Mitglieder sind willkommen

Im evangelischen Gemeindehaus der Kirchengemeinde Bracht-Breyell ist in der vergangenen Woche ein Frauen-Kreativcafé eingerichtet worden. Der Treff soll ab sofort monatlich stattfinden und eine Anlaufstelle für geflüchtete Frauen sein. Sie leben häufig recht isoliert in ihren Wohnungen und haben dadurch Schwierigkeiten, integriert zu werden - so die Idee dahinter.

Zur Eröffnung hatten sich neben Pfarrer Christoph Helbig, der Presbyterin Heide Baldus und der Initiatorin Angela Müllers auch weitere Nettetaler Frauen eingefunden. Sie wollen den Geflüchteten, die aus dem Iran, Eritrea und der Türkei stammen, bei Kaffee und Kuchen Stricken, Häkeln und Nähen beibringen. Außerdem wollen sie ihnen noch durch lockere Unterhaltung deutsche Sprachkenntnisse vermitteln.

Das Frauen-Kreativcafé findet im Gemeindehaus am Lötscher Weg 1 an jedem zweiten Mittwoch im Monat zwischen 15 und 17 Uhr statt. Weitere Interessierte - sowohl Betreuerinnen als auch Flüchtlingsfrauen - seien bei zukünftigen Treffen gerne gesehen, heißt es von den Organisatoren.

Die bisher im Kreativcafé verwendeten Stoffe, Nähmaterialien und Wolle wurden gespendet. Gerne nimmt die Gruppe weitere Spenden entgegen, die in der Kleiderkammer "Von Hand zu Hand" im Rosental (frühere Esch-Elektroreparatur) abgegeben werden können, machten die Organisatoren bei der Vorstellung deutlich.

Neben dem neu gegründeten Frauen-Kreativcafé findet in den Räumen des evangelischen Gemeindehauses in Breyell weiterhin an jedem ersten Donnerstag im Monat von 16 bis 18 Uhr das Begegnungscafé "Lichtblick" für Familien statt.

(heko)