1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Kommentar zum Aufmacher - Session in Nettetal wird abgesagt

Kommentar : Session impossible jetzt auch bei uns

Es ist ein Jammer. Als Ende April die Karnevalisten in Mönchengladbach die Session absagten, war man in Kaldenkirchen noch guten Mutes und voller Hoffnung. In den letzten beiden Wochen hat diese Hoffnung immer mehr abgenommen.

Jetzt ist es Gewissheit. Auch in Nettetal wird es in dieser Session keinen Karneval, wie wir ihn kennen und lieben, geben.

Durch eine Karnevalssitzung in Gangelt wurde der Kreis Heinsberg zum Corona-Hotspot und geriet bundesweit negativ in die Schlagzeilen. Wie aber feiert man corona-konform?

Niemand kann sich ernsthaft vorstellen, im Herbst in halbleere Säle zu gehen, in denen die Jecken mit Mindestabstand an den Tischen hocken. Kein Schunkeln, keine Bützchen, kein Singen? Das killt nicht nur die Stimmung, allein die Vorstellung erscheint absurd.

Auch wenn die Restaurants wieder geöffnet haben und man auch wieder in den Urlaub fliegen kann, es dämmert uns allen allmählich, dass die Corona-Krise uns stärker im Griff hat, als wir es anfangs glaubten. Noch mehr: Sie wird unser Leben stark verändern.

Das Brauchtum im Sommer und Winter liegt am Boden. Das bedeutet nicht nur Verzicht auf heimelige Veranstaltungen, sondern gefährdet die Existenz der Vereine mit ihren Ehrenamtlern, aber auch von Künstlern, Technikern und Gastronomen.