1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Kommentar: Eine soziale Gemeinschaft

Kommentar : Eine soziale Gemeinschaft

Geschlossene Turnhallen, Maskengebot, Mindestabstand – für Sportvereine bedeutet der Lockdown wie für viele andere Bereiche eine Zwangspause. Dass eine beträchtliche Anzahl von Mitgliedern mangels Angeboten das Weite sucht, ist für die Vereine schmerzhaft.

Viele neue Mitglieder sehen im Sportverein vielleicht nur noch einen Dienstleister. Man nimmt ein Angebot wahr und bezahlt dafür. Fertig. Sportvereine sind natürlich mehr.  Sie  bieten Heimat und Identifikation, soziales Miteinander und Integration. Es zählt die sportliche Leistung und nicht der Beruf oder die Herkunft.

Für das Miteinander in unserer Gesellschaft sind Sportvereine unverzichtbar. Der Lockdown steht für Abstand,  Einsamkeit und Sorge um die Gesundheit. Nach der Pandemie haben Sportvereine die Aufgabe, ein neues Miteinander zu ermöglichen.