Nettetal: Kita-Übernachtung soll bleiben - Stadt erarbeitet Info

Nettetal: Kita-Übernachtung soll bleiben - Stadt erarbeitet Info

In Nettetal sollen Kinder unter bestimmten Voraussetzungen weiter zum Abschied in der Kita übernachten dürfen. Dies teilte die Verwaltung mit. Die Stadt habe eine Mitteilung von Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, erhalten. So seien Übernachtungen weiterhin möglich, wenn die genehmigungsrechtlichen Voraussetzungen vorliegen. Dabei müsse gewährleistet sein, dass die übernachtenden Kinder bei einem Brand nicht gefährdet sind. "Gerade nach den vielen Kita-Umbauten für Unter-Drei-Jährige, die auch mittags dort schlafen, dürfte die genehmigungsrechtliche Lage den Übernachtungen nicht entgegenstehen", sagt Bürgermeister Christian Wagner (CDU).

Der Brandschutz und auch alle übrigen Richtlinien seien Stadt und Kita-Personal bekannt. Es komme darauf an, diese bei den Übernachtungen einzubeziehen. Zurzeit werde zusätzlich ein Informationspapier für die Träger erarbeitet. Das sollen sie in Kürze bekommen und somit die Sicherheit haben, die Aktion auch beibehalten zu können. "Übernachtungen sind für viele Kinder ein besonderer Augenblick und Höhepunkt in ihrer Kita-Zeit, an den sie sich gerne erinnern. Wir sind froh, dass dies auch in Zukunft so sein kann", so Wagner.

(busch-)
Mehr von RP ONLINE